Margarete Kubik, Bilder

So15.11.15

So06.12.15

Ehefrau, Mutter, Künstlerin, Pädagogin, Anarchistin, Widerstandskämpferin; - nicht immer bequem, aber immer aufrecht und zuverlässig

Hufeisen - Cafe, Hufeisensiedlung

Fritz-Reuter-Allee 44, 12359 Berlin

Freitags bis Sonntags 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Margarete Kubicka ist 1927 mit Ihrem Mann und den zwei Kindern in die Onkel Bräsig Straße 46 gezogen und hat dort bis zum Jahr ihrer Pensionierung gelebt.

Mit der kleinen Ausstellung einer Auswahl ihrer Werke wollen wir einen Beitrag leisten, dass Britzer Bürger, vor allem die Bewohner/innen der Hufeisen- und Krugpfuhl- Siedlung sich an Ihre Mitbewohnerin erinnern, die sowohl in den Kunstkämpfen als auch in den Auseinandersetzungen um das tägliche Brot ihre Frau gestanden hat und ohne die die Geschichte der Großsiedlung Britz ärmer wäre.

Die Ausstellung wird begleitet von verschiedenen Veranstaltungen:
• Sonntag, 15. November 2015, 15:00 Uhr
Eröffnung und Gespräch mit Dr. Stanislaw Karol Kubicki dem Sohn der Künstlerin
• Sonntag, 22. November 2015, 15:00 Uhr
„Vom Expressionismus zum Kubo-Futurismus, erliiutert an Bildern von Margarete Kubicka", Vortrag von Dr. Barbara Borek
Ort: Seniorenfreizeitstätte „Bruno Taut" , Fritz - Reuter-Allee 50
• Sonntag, 29. November 2015, 15:00 Uhr
Margarete Kubicka: "Ihr Beitrag zur Herausbildung und Entwicklung der Gruppe Bunt (1917-1922), einer deutsch-polnischen Künstlervereinigung der Avantgarde"
Vortrag von Dr. Lidia Gluchowska
Ort: Seniorenfreizeitstätte „Bruno Taut" , Fritz - Reuter-Allee 50
• Sonntag, 6. Dezember 2015, 15:00 Uhr Finissage

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.