Alle Artikel von Carola Muysers

SATTisfaction in der SATT-Zentrale, 48 Stunden Neukölln, 24.-26.06.2016 mit Bildstrecke

Ausstellung

SATT Zentrale, 48 Stunden Neukölln 2016
SATT Zentrale, 48 Stunden Neukölln 2016 ©Berlin-Woman

Wer das VOLLGUTLAGER auf dem Gelände der ehem. Kindlbrauerei entdeckt, kann zur Zeit eine große, schicke Halle mit 30 künstlerischen Positionen zum Thema SATT besuchen. SATTisfaktion heisst die zentrale Ausstellung des diesjährigen Kunstfestivals 48 Stunden Neukölln, das jetzt und bis Sonntag stattfindet. Präsentiert wird die Ausstellung von der Wohnbauten GmbH STADT UND LAND. Sie bezieht alternative Wohn- und Arbeitsformen in ihre Hauskonzepte mit ein, denn sie hat kapiert: Eine/r in der Familie gehört immer zu den Kreativen und Künstler.innen. Und die sehen die Dinge halt anders! SATTisfaction in der SATT-Zentrale, 48 Stunden Neukölln, 24.-26.06.2016 mit Bildstrecke weiterlesen

LUDWIG: ein neuer Kunstraum in Berlin-Neukölln. Ausstellung „CHAOSTROPHY“

Ausstellung

Stefano di Felice, Earth is Ours. Photography, Ausstellung "Chaostrophy"
Stefano di Felice, Earth is Ours. Photography, Ausstellung „Chaostrophy“

Ludwig Anzengruber war ein österreichischer Schriftsteller und Dramatiker. In seinen Stücken zeigte er die Menschen in all ihren sozialen Beziehungen. Anzengruber starb schon im 19. Jahrhundert, und dass er mal über die britische Avantgardeband Coil wachen würde, hat er sich bestimmt nicht träumen lassen. Jetzt schaut er, bzw. sein Portrait von der buntverglasten Trennwand herab auf die Werke von 34 internationalen Künstler*innen, die vom Coil-Kult inspiriert sind und die Ausstellung „Chaostrophy“ bestückt haben. Wir befinden uns im LUDWIG, einem neuen Kunstraum in Berlin-Neukölln. LUDWIG: ein neuer Kunstraum in Berlin-Neukölln. Ausstellung „CHAOSTROPHY“ weiterlesen

Berlin-Women: Lotte Reiniger (02.06.1899-19.06.1981)

Berlin-Women

Lotte Reiniger 1939 in Rom, de.wikipedia.org. File:Lotte Reiniger 1939.jpg
Lotte Reiniger 1939 in Rom, de.wikipedia.org. File:Lotte Reiniger 1939.jpg

1919, fast 10 Jahre vor Disney, entstanden die ersten Trickfilme. Erfunden und produziert hat sie Lotte Reinger (02.06.1899-19.06.1981), eine Berliner Filmpionierin, Silhouettenschneiderin und Illustratorin. Heute jährt sich ihr Gedenktag zum 35. Mal.

Berlin-Women: Lotte Reiniger (02.06.1899-19.06.1981) weiterlesen

Die Flüchtlingssituation bringt neue Berufsbilder: zertifizierter Deutschlehrer und Integrations-Coach, Informationsveranstaltung bei job-konzept in Berlin-Mitte, 16. und 20.06.2016

job-konzept in Berlin-Mitte

job-konzept auf Berlin-Woman
© job-konzept

Seit letztem Jahr sind 80.000 Flüchtlinge nach Berlin gekommen, weitere 30-60.000 werden erwartet. Sprachkenntnisse und Integration bestimmen den Bedarf der Zuwanderer*innen, und zur Zeit suchen Volkshochschulen, Bildungs- und Integrationseinrichtungen dringend qualifizierte Dozenten für den Deutschunterricht. Darüber hinaus sollen die Neubürger*innen mithilfe eines Integrations-Coaches in allen beruflichen, rechtlichen und sozialen Fragen begleitet und unterstützt werden. Die Weiterbildungseinrichtung job-konzept hat auf die Situation reagiert und bietet die AEVO-Trainerausbildung für Deutsch für Ausländer und die zertifizierte Fortbildung zum Integrations-Coach an. Dazu gibt es am 16. und 20.06.2016, 16-17:00 Uhr eine Informationsveranstaltung: Die Flüchtlingssituation bringt neue Berufsbilder: zertifizierter Deutschlehrer und Integrations-Coach, Informationsveranstaltung bei job-konzept in Berlin-Mitte, 16. und 20.06.2016 weiterlesen

Berlin-Women: Maria Leo, Musikpädagogin und Frauenrechtlerin, Veranstaltung am 17.06.2016

Berlin-Women

http://www.sophie-scholl-schule.eu/images/schule/faecher/musik/img/Maria_Leo.jpg
http://www.sophie-scholl-schule.eu/images/schule/faecher/musik/img/Maria_Leo.jpg

Maria Leo (18.10.1873-02.09.1942) ist eine Berliner Pianistin, Musikpädagogin und Frauenrechtlerin. Anfang des 20. Jahrhunderts reformierte sie die Musikausbildung und setzte durch, dass Frauen den Beruf der staatlich anerkannten Musiklehrerin erlernen und ausüben konnten. Die Pädagogin wurde von den Nationalsozialisten in den Tod getrieben. Am 17.06.2016 findet eine ihr gewidmete literarisch-musikalische Veranstaltung  in Berlin-Schöneberg statt. Hier erfahrt ihr mehr: Berlin-Women: Maria Leo, Musikpädagogin und Frauenrechtlerin, Veranstaltung am 17.06.2016 weiterlesen

superurbanvillage, 10 Kunstprojekte im öffentlichen Raum zum Thema Flucht und Identität, Kunstverein Tiergarten, bis 19.06.2016. Mit Bildstrecke

Ausstellung

Plattform von Beate Maria Wörz
Plattform von Beate Maria Wörz © Berlin-Woman

Berlin-Moabit wurde durch das Lageso international bekannt. Die hiesige zentrale Registrierungsstelle für alle Flüchtlinge in Berlin sorgte für die Dramatisierung der Flüchtlingskrise in Deutschland. Dabei hat Moabit eine lange Flüchtlingstradition. Im 18. Jahrhundert siedelte König Friedrich Wilhelm I. französische Glaubensverfolgte an, die viel zum wirtschaftlichen Aufbau Berlins beitrugen. Bis heute hat Moabit eine hohe Dichte an Flüchtlingen und Migrant*innen. Das ist Thema von superurbanvillage, die der Kunstverein Tiergarten zum Moabiter Kunstfestival „Ortstermin“ eröffnete. Bis zum 19.06. ist die Urban Art von 10 Künstler*innen rund um die Turmstraße zu sehen. Wir waren vor Ort, mit Bildstrecke: superurbanvillage, 10 Kunstprojekte im öffentlichen Raum zum Thema Flucht und Identität, Kunstverein Tiergarten, bis 19.06.2016. Mit Bildstrecke weiterlesen

Berlin-Women: Louise Henriette von Oranien, Kurfürstin von Brandenburg

Berlin-Women

Henriette von Oranien
Henriette von Oranien ©Berlin-Woman

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Schloßplatz von Oranienburg steht Louise Henriette von Oranien und wacht über das Areal. Die Kurfürstin war als politische Beraterin, Unternehmerin und Wohltätige für Brandenburg tätig. Ein aufreibender Job. Am 08.06. jährte sich ihr Gedenktag, sie starb 1667, vor 349 Jahren! Berlin-Women: Louise Henriette von Oranien, Kurfürstin von Brandenburg weiterlesen