Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag, 28.04.2016, es sind noch Plätze frei

Solidarity

Girls Day 2016 auf Berlin-Woman

 

 

 

 

 

 

 

 

Mädchen und Zukunft, am 28.04.2016 ist es wieder so weit! Am bundesweiten Aktionstag „Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag“ können Schülerinnen ab der 5. Klasse die Bereiche: Handwerk, Naturwissenschaften, Technik und IT kennenlernen. Bundesweit öffnen Unternehmen, Betriebe, Hochschulen, Institutionen und Vereine ihre Türen. Der Girls’Day ist eine Aktion des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. und wird von den Bundesministerien für Bildung und Familie und aus Mitteln des ESF gefördert. 

 

Seit 2000 gibt es den Girls’Day deutschlandweit. Mittlerweile beteiligen sich weltweit 20 Länder, und etwa 1,6 Mio Mädchen haben an den Aktionen teilgenommen. 2016 ist Ägypten zum ersten Mal dabei. Beim Girls’Day geht es vor allem um das praktische Erleben, Ausprobieren und Erfahren: in Workshops und bei Aktionen informieren sich die Mädchen über Ausbildungsberufe und Studiengänge in den Bereichen Handwerk, Technik, Naturwissenschaften und IT. Sie gewinnen Einblicke in Berufe, in denen Frauen noch immer unterrepräsentiert sind.

Hier ist der Girls’Day in Zahlen:

44 % der teilnehmenden Unternehmen und Institutionen bekommen an diesem Tag Anfragen zu Praktika, 42 % nach Ausbildungs- und Studienplätzen im dualen Studium.

89 % der teilnehmenden Organisationen bezeichnen Mädchen als interessiert und engagiert.

62 % der teilnehmenden Mädchen bezeichnen die Berufe, die sie kennengelernt haben, als interessant.

37 % können sich vorstellen, später in diesen Berufen zu arbeiten.

6 % haben am Girls’Day einen neuen Wunschberuf gefunden.

42 % der Teilnehmerinnen betrachten technisch-naturwissenschaftliche Berufe als vorstellbare Zukunftsoption noch vor den Berufen in Medizin und Pflege sowie vor Büro- und kaufmännischen Berufen.

Der Girls’Day bietet für viele Mädchen eine deutliche Unterstützung in der Berufsorientierung: Über 65 % haben durch den Tag ihre beruflichen Zukunftspläne konkretisieren können. (Die Zahlen stammen aus der offiziellen Auswertung des Girls’Day 2015.)

2016 gibt es bundesweit 9.357 Angebote mit insgesamt 97.958 Plätzen. (Am 20.04.2016 gibt es 507 Angebote in Berlin.) Dieser Trend ist erfreulich, und inzwischen übersteigt die Nachfrage das Angebot bei weitem. Noch ein Hinweis für Mädchen, Lehrer*innen und Eltern: es gibt noch einige freie Plätze beim Girls’Day 2016 am 28.04.2016.

Berlin-Woman wünscht sich noch viel mehr teilnehmende Mädchen und Unternehmen!

Girls’Day 2016

Girls’Day-Radar – Berlinangebote

Girls’Day auf Berlin-WoMan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.