World-Women: Zaha Hadid 31.10.1950-31.03.2016

World-Women

Zaha hadid - Flickr - Knight Foundation.jpg
Zaha hadid – Flickr – Knight Foundation.jpg

Die Architektin, Professorin für Architektur und Designerin Zaha Mohammad Hadid stammt aus dem Irak und hat die britische Staatsangehörigkeit. 2004 wurde ihr als erste Frau der bedeutende Pritzker-Architektur-Preis verliehen. 1980 eröffnete sie ihr eigenes Architekturbüro in London.  Zaha Hadid gilt als eine der Hauptverteter der zweiten Architektur-Moderne. Ihr Baustil wird als „fließend“ bzw. „kinetisch“ bezeichnet. Ihre Bauwerke stehen vornehmlich in Europa und Asien.

Bauwerke (Auswahl):

Feuerwehrhaus des Vitra-Werks in Weil am Rhein

Wissenschaftsmuseum phaeno in Wolfsburg

Straßenbahn-Endhaltestelle in Hoenheim-Nord, Straßburg-Route de La Wantzenau

Bergiselschanze in Innsbruck

Bibliothek und Lernzentrum der Wirtschaftsuniversität Wien

Zentralgebäude BMW-Werk Leipzig

Kunstmuseum MAXXI (Museo nazionale delle arti del XXI secolo) in Rom

Bergstation der Hungerburgbahn Innsbruck

Opernhaus Guangzhou

MMM Corones, Messner Mountain Museum

Galaxy Soho, Peking

Riverside Museum, Glasgow

Innovation Tower, Hongkong

Zaha Hadid erlag heute an einem Herzinfarkt.

R.I.P., your spirit is with us!

Ein Gedanke zu „World-Women: Zaha Hadid 31.10.1950-31.03.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.