#Guckstu: die neuen Zuschüsse für Künstlerberatung durch BAFA und AVGS. Greif zu! Teil 1

Kunst- und Kreativunternehmen

©Berlin-Woman
©Berlin-Woman

Künstler: „Gründen und Unternehmen hat nichts mit mir zu tun“. Berlin-WoMan „Pustekuchen, mit der Anmeldung beim Finanzamt hast du Unternehmensstatus“! Künstler: „Aber dazu braucht es ein verglastes Büro, Angestellte, eine GmbH und Produkte?!“ Berlin-WoMan: „Ammenmärchen! Dein kreativer Arbeitsplatz ist dein Standort. Dein freier Beruf ist deine Rechtsform und deine Kunst ist dein Produkt. Bring das in Schwung! Dazu bieten das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle), das Jobcenter und die Arbeitsagentur neue Beratungsprogramme“. Hier ist Teil 1: BAFA


Seit Anfang des Jahres hat das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) neue Förderrichtlinien. Unter dem Titel „Förderung unternehmerischen Know-hows“ werden kleine und mittlere Unternehmen mit Beratung unterstützt. Die freien Berufe der Künstler.innen und Kreativen gehören definitiv dazu. Geförderte Beratung erhalten:

  • Frisch gegründete Künstler.innen und Kreative
  • Künstler.innen und Kreative ab dem dritten Geschäftsjahr
  • Künstler.innen und Kreative in finanziellen Schwierigkeiten

Die Beratung findet zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen statt. Denn darin müssen sich Künstler.innen und Kreative genau wie andere Unternehmen aufstellen, wollen sie in ihrem Beruf ernsthaft vorankommen. Nur wer eine gute Preis- und Finanzplanung, einen Überblick über das eigene Oeuvre und die Produktlinie – die verschiedenen Formate und Genres – hat, nur wer sich fortlaufend vermarktet und die Werbetrommel für sich rührt, ist nachhaltig erfolgreich. Eine gute Beratung macht das möglich!

der Beratungszuschuss:

  • 90 % für Kunst- und Kreativunternehmen in Schwierigkeiten in allen Bundesländern
  • 80 % für neue und bestehende Kunst- und Kreativunternehmen in den neuen Bundesländern
  • 60% für neue und bestehende Kunst- und Kreativunternehmen in der  Region Lüneburg
  • 50 % für neue und bestehende Kunst- und Kreativunternehmen in Berlin und den alten Bundesländern

die Bemessungsgrundlage:

  • 4.000 € bei Jungunternehmen
  • 3.000 € bei Bestandsunternehmen
  • 3.000 € bei Unternehmen in Schwierigkeiten

innerhalb von 6 Monaten Beratungszeitraum.

Weitere Beratungsleistungen stehen Frauen, Migranten, Unternehmer.innen mit einem Handicap u.a. zu.

Ist das was für dich? Dann kontaktiere Dr. Carola Muysers, alias Berlin-WoMan, die auf die Beratung von Kunst- und Kreativunternehmen spezialisiert ist: 030 31568803 oder m@beesandutterflies.de

Förderung unternehmerischen Know-hows durch die BAFA

Teil 2: AVGS

Ein Gedanke zu „#Guckstu: die neuen Zuschüsse für Künstlerberatung durch BAFA und AVGS. Greif zu! Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.