Berlinale – 66. Internationale Filmfestspiele Berlin 11.-21.02.2016

Berlinale. 66. Internationale Filmfestspiele Berlin

Berlinale 2016 auf Berlin-WomanEs ist wieder so weit. Morgen, den 11.02.2016 starten die 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin, die Berlinale. Über 400 Filme entführen in die Welt der aktuellen Kinoproduktion. Es gibt eine Jury mit 3 tollen Frauen aus der Filmbranche. Der Goldene Ehrenbär geht an Michael Ballhaus. Ben Barenholtz, Tim Robbins und Marlies Kirchner werden mit der Berlinale Kamera geehrt. Mit drei Sondervorführungen wird an die kürzlich verstorbenen Künstler David Bowie, Alan Rickman und Ettore Scola erinnert.

Unter dem Vorsitz der Schauspielerin und 3fachen Oscar-Preisträgerin Meryl Streep (USA: 1979 „Kramer gegen Kramer“, 1982 „Sophies Entscheidung“, 2011 „Die Eiserne Lady“) entscheidet die Internationale Jury über die Vergabe des Goldenen und der Silbernen Bären im Wettbewerb der Berlinale 2016. Die weiteren Jury-Mitglieder sind Lars Eidinger (Schauspieler, Deutschland), Nick James (Filmkritiker, Autor, Kurator, Großbritannien), Brigitte Lacombe (Fotografin, Frankreich), Clive Owen (Schauspieler, Großbritannien), Alba Rohrwacher (Schauspielerin, Italien) und Malgorzata Szumowska (Filmemacherin, Polen). Mit dieser Zusammensetzung ist die Jury zum 1. Mal mehrheitlich durch Frauen besetzt.

Die Hommage der 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin ist dem deutschen Kameramann Michael Ballhaus gewidmet, der den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk erhält. Anlässlich der Preisverleihung am 18.02.2016 um 22:00 Uhr im Berlinale Palast wird „Gangs of New York“ (2002) aufgeführt.

Ganz aktuell und aus traurigem Anlass finden 3 Sondervorführungen statt: zu Ehren von David Bowie am 12.02.2016, 21:00 Uhr im Friedrichstadt-Palast wird der Film „Der Mann, der vom Himmel fiel“ aufgeführt; an Alan Rickmann wird mit dem Film „Sinn und Sinnlichkeit“ am 16.02.2016 um 22:30 Uhr im Kino International erinnert; im Gedenken an Ettore Scola wird der Film „Der Ball“ am 18. 02.2016 um 16:00 Uhr im CinemaxX 6 gezeigt.

Die Berlinale fördert seit Jahren die kulturelle Teilhabe von sozial Benachteiligten mit einer Ticketermäßigung von 50 % und der Vermittlung freier Platzkontingente an Menschen mit geringem Einkommen in Kooperation mit KulturLeben Berlin – Schlüssel zur Kultur e.V. Daneben werden dieses Jahr mehrere Projekte auf den Weg gebracht, die geflüchtete Menschen unterstützen, z. B. „Patenschaften für Kinobesuche“ und die Möglichkeit für junge Flüchtlinge und Migrant/innen, während der Festivalzeit in verschiedenen Arbeitsbereichen zu hospitieren.

Unsere Expertin für Film und Literatur Sabeene wird direkt von der Berlinale berichten.

66. Internationale Filmfestspiele Berlin

Berlinale-Progamm

Tickets bei Kultur Leben Berlin

Die Berlinale auf Berlin-Woman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.