Never forget: 70 Jahre Atombombenabwurf über Hiroshima und Nagasaki, 06. und 09.08.1945

Solidarity with the Victims

Truman-Villa Haus Erlenkamp, Potsdam. Hier wurde der Befehl zum Atombombenabwurf gegeben. Bild: de.wikipedia.org
Truman-Villa Haus Erlenkamp, Potsdam. Hier wurde der Befehl zum Atombombenabwurf gegeben. Bild: de.wikipedia.org

 

Vor 70 Jahren, genauer am 06.08.1945, 8:16 Uhr fliegt der 30jährige Paul Tibbets mit seiner B-29-Superfortress Nr. 82 über Hiroshima. Im steilen Steigflug entledigt er sich des 3 m langen und 5 t schweren „Little Boys“. Die Druckwelle zerstört sofort die gesamte Innenstadt und tötet ca. 80.000 Menschen. Der Feuerball mit 1 Mio Grad Celsius lässt Bäume in 10 km Entfernung in Flammen aufgehen. Die Atombombe hat die Weltmacht übernommen.

 

Das war im Asien-Pazifik-Krieg. Die USA forderte von Japan die bedingungslose Kapitulation. Japan blieb stur, woraufhin US-Präsident Harry S. Truman den Befehl zum Einsatz der neuen Atomwaffe gab. Truman war erst seit Mai im Amt. Sein Befehl ging von Potsdam aus, wo er mit den anderen Alliierten über die Geschicke des kapitulierten Nazideutschlands verhandelte. Die USA bekämpften Japan, das viele Teile Asiens besetzt hatte. Die Atombombe, die ursprünglich für die Vernichtung deutscher Städte gebaut worden war, wurde nun auf Japan und „ohne Rücksicht auf zivile Opfer“ gerichtet. Truman schrieb in sein Tagebuch: „Ich glaube, dass die Japsen klein beigeben werden, ehe Russland eingreift.“ Alternativ zum Bombenabwurf wollten die USA Japan vollständig unterwerfen, Reparationen fordern und die Teilnahme am Welthandel unter ihrer Führung schrittweise erlauben.

Hiroshima war Truppensammelpunkt und Lagerstätte für kriegswichtige Güter. Die Stadt bestand überwiegend aus Holzbauten. Tatsächlich wurden von den 76.000 Häusern 90 % zerstört. Die Bewohner/innen waren sofort tot, ihre Haut verdampfte in der Hitzwelle und ihre Schattenrisse brannten sich in die Hauswände ein. Der 13 km hohe radioaktive Atompilz sorgte dann für einen kontaminierten Niederschlag, der noch einmal 160.000 Menschen verseuchte und sie langsam dahinsiechen ließ. Sie starben an inneren Verbrennungen.

Damit nicht genug, am 08.08. trat die UdSSR gegen Japan  in den Krieg und schickte die Rote Armee. Am 09.08.1945, 11:02 Uhr warfen die USA die zweite Atombombe über Nagasaki ab. Neben den Zivilopfern war das erklärte Ziel der Mitsubishi-Rüstungskonzern. Dieses Mal entschieden die kriegsführenden US-Generäle den Bombenabwurf selbst. Der 25jährige Charles W. Sweeney im Bomber Bockscar schmiss die Atombombe „Fat Man“ ab, die einen 18 km hohen tötlichen Atompilz erzeugte. Es starben 22.000 Menschen, weitere 39.000 folgten etwas später.

Daraufhin kapitulierte Japan, zahlreiche Militärs begingen Harakiri. Der Krieg war zwar beendet und die Atombombe bislang nie wieder eingesetzt worden. Doch seitdem hat uns diese Riesenwaffe im Griff.

Feinde gegen Feinde. Macht gegen Macht. Gewalt gegen Gewalt. Stop that Violence now!

Die letzten Glühwürmchen, Comic-Novel auf youtube (english version)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.