Gesund leben mit Berlin-WoMan, heute: Smooth dir einen – oder: sekundäre Pflanzenstoffe

gesund leben mit Berlin-WoMan

Smoothie. Bild: lovetaste.co
Smoothie. Bild: lovetaste.co

 

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem eigenen Körper. Gesundheit, Wohlbefinden und Fitness sind angesagt. Man gräbt viele alte Hausmittel und -rezepte wieder aus und probiert auch Unbekanntes und Neues. Berlin-WoMan stellt in loser Folge hilfreiche, interessante und überraschende Lebensmittel und Rezepte zur Stärkung der Gesundheit vor. Heute: Sekundäre Pflanzenstoffe, die Carotinoide, Sulfide und Flavonoide. 

Obst, Gemüse und andere Pflanzen sind wichtige Lieferanten von Kohlenhydraten, Eiweißen, Fetten, Vitaminen und Spurenelementen. Doch sie können noch mehr: Ob Carotinoide, Sulfide oder Flavonoide – die sekundären Pflanzenstoffe senken den Blutdruck, den Cholesterinspiegel, den Blutzucker und wirken entzündungs- und krebshemmend.

Für die ausreichende Aufnahme von sekundären Pflanzenstoffen werden 5-7 Portionen am Tag mit insgesamt 650 g empfohlen, davon 250 g als Obst und 400 g als Gemüse. Doch nicht nur die Menge auch die Art der Zubereitung sind entscheidend. Denn durch Schälen oder Erhitzen gehen viele der gesunden Stoffe verloren. Empfohlen wird ein Mix aus vielen verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, die auch roh gegessen oder getrunken werden können. Möhren, Spinat, Brokkoli oder Kohl sind sog. Vielträger von sekundären Pflanzenstoffen, sie lassen sich hervorragend zu wohlschmeckenden Smoothies verarbeiten.

Ein gesunder Frühstücksersatz ist dieser Smoothie: 1 große Karotte, 1 Apfel, 1 haselnussgroßes Stück Ingwer, Saft von 1 Orange, Saft von ½ Zitrone. Die besten Cholesterinsenker sind Äpfel, Erbsen, Flohsamen, Grüner Tee, Ingwer, Knoblauch, Leinsamen, Nüsse, Schokolade und Speiseöle.

Bioprodukte haben nachweislich mehr sekundäre Pflanzenstoffe, da sie nicht künstlich gedüngt werden und besser ausreifen. Sie enthalten bis zu 60 % mehr bioaktive Substanzen als konventionelles Obst und Gemüse.

Die Serie „gesund leben mit Berlin-WoMan“:

Avocadokern

Ingwer

Senf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.