Genießen mit Berlin-WoMan: die Alte Reederei Fürstenberg/Havel

Genießen!

Alte Rederei Füstenberg auf Berlin-Woman

Sonne, Wasser, Paddeln und Radfahren. Die richtige Entspannung für Pfingsten. Heute fährt Berlin-WoMan nach Fürstenberg/Havel und stattet der Alten Reederei einen Besuch ab. Traumhaft liegt sie an der sogenannten Gänse-Havel im Kleinseengebiet der Mecklenburgischen Seenplatte. Es gibt einen Garten, ein Café, eine Radlerherberge und eine Steganlage mit zwei Wasserterrassen. Ein Traum wird wahr:

 

2002 ging das Grundstück der Alten Reederei Fürstenberg/Havel an die heutigen Betreiber über. Diese verwandelten den verwilderte Rosengarten, die Hoffläche und den Fahrweg nach und nach in den „Abteigarten“, die Steganlage und die Gästeunterkunft. Seit 2013 gibt es auch die Radlerherberge mit 4 Doppelzimmern, einer kleinen Suite, einer Ferienwohnung und einem Seminarraum. Der Hit ist die Fahrradgarage im EG.

Und dann der Garten mit Sitzecken, Terrassen, Lesestübchen, Frühstücksgarten, Feuerstelle und Spielwiese … ein Paradies. Im Bistro-Café werden heiße und kalte Getränke, Kuchen und Kleinigkeiten kredenzt. In der Alten Reederei kann man sich zum Pflanzentausch, Klönschnack, Kleinkunstdarbietungen und regelmäßigen „Denksport-Veranstaltungen“ treffen. Im Herbst gibt es auch eine Radler-Selbsthilfewerkstatt.

Von Berlin braucht es eine Stunde mit dem Zug. Ab Südkreuz, Potsdamer Platz oder HBF landet man ohne Umsteigerei in Fürstenberg, dann noch 10 Gehminuten und man ist da. Mit dem Auto kommt man über die B 96.

See you at  Alte Reederei, Brandenburger Str. 38, 16798 Fürstenberg/Havel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.