der Supertipp fürs Gallery Weekend: Daniel Baker und Delaine Le Bas in der Galerie Kai Dikhas, 01.-03.05.2015, mit Bildstrecke

Gallery Weekend, Berlin

Performance
Delaine Le Bas, Performance: Oh Bondage Up Yours, 10.04.2015 ©Nihad Nino Pušija

Ein hoher Raum mit Treppe und Galerie. Ein Gitter.  Dahinter raschelt es. Eine Frau im weißen Shirt und langem Rock kriecht unter einer Decke hervor. Sie sammelt etwas in Tüten ein und windet sich wie eine wilde Kreatur hin- und her. Plötzlich wirft sie mit einem lauten Knall das Gitter auf den Boden, springt hervor und schüttet wild alles, alles aus ihren Tüten aus und in unsere Richtung. Dann bemalt sie sich das Gesicht. Mit ihrer Kriegsbemalung jagt sie die Treppe hoch und…

 

ist verschwunden. Wir bleiben mit den künstlichen Blumen, den bunten Schleiern, den Puppen und dem Glitzerkitsch zurück. In ihrer Performance „Oh Bondage Up Yours“ rechnet die britische Romni-Künstlerin Delaine Le Bas ab. Buchstäblich wirft sie uns die Symbole der Sinti und Roma-Stereotypen vor die Füße, und zwar uns allen. „Macht damit, was ihr wollt“ scheint sie uns zuzurufen. 

Bildstrecke: Delaine Le Bas: Performance, Kushti Atchin Tan (Details), Daniel Baker: Ausstellungsansichten, Artist Talk mit Moritz Pankok, der Welt-Romatag (vorne: Daniel Baker), Vorstellung der Romaverbände: RomnoKher und Hildegard Lagrenne Stiftung im Aufbau Haus mit Matthias Koch und Moritz Pankok, Vernissage-Party in der Sammlung Kai Dikhas Dur ©Nihad Nino Pušija

Die Durchkreuzung von Stereotypen ist ebenso ihr Thema wie das ihres Kollegen, des britischen Roma-Künstlers Daniel Baker. Beide boten in der Festwoche der Sinti und Roma im Aufbau Haus in Berlin-Kreuzberg ein fulimantes Programm.

Im Beisein der Presse bauten sie ihre Ausstellungen „Kushti Atchin Tan? Ein guter Ort?“ und „Dark Glass“ in der Galerie Kai Dikhas auf. In einem Artist Talk mit dem künstlerischen Leiter Moritz Pankok erwiesen sie sich als versierte Vertreter der Sinti- und Roma Avantgarde. Auf der Vernissage zogen sie das Berliner Kunstpublikum an und am Welt-Roma-Tag gedachten sie am Mahnmal der Sinti und Roma gemeinsam mit der Senatorin für Integration, Arbeit und Frauen Dilek Kolat der Verfolgung ihrer Minderheit im Nationalsozialismus.

Delaine Le Bas und Daniel Baker sind stolz, gebildet, avantgardistisch und reflektiert. Sie sind die neuen Sinti und Roma, die sich von den Klischees und Stereotypen ihrer Minderheit verabschiedet haben. Von diesen beiden Kunst-Sternen werden wir noch viel hören! Deshalb sollte sich, wer die Ausstellungen noch nicht gesehen hat, auf den Weg machen!  Zum Gallery Weekend gibt es zusätzliche Öffnungszeiten.

Don´t miss the date!

Daniel Baker, Dark Glass 10.04.-06.06.2015. Delaine Le Bas, Kushti Atchin Tan? Ein guter Ort? 10.04.-16.05.2015, Galerie Kai Dikhas, Aufbauhaus am Moritzplatz, Prinzenstr. 84.2, 10969 Berlin, Öffnungszeiten: Mi-Sa 12:00-18:00 Uhr und nach Vereinbarung, +49 30 343 99 309, Gallery Weekend: Fr, 01.05.2015, 18:00-21:00 Uhr, Sa, 02.05.2015 und So, 03.05.2015 11:00-19:00 Uhr.

Festwoche der Sinti und Roma, 07.-11.04.2015 auf Berlin-Woman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.