Music with Berlin-WoMan: Zaz

Music with Berlin-WoMan

Zaz auf Berlin-Woman

 

Isabelle Geffroy ist dank ihrem Debüt-Hit „Je veux“ in Frankreich und über seine Grenzen hinaus unter dem Namen „Zaz“ bekannt. Sie entwickelt sich momentan zu einer französischen Größe und wird teilweise schon als neue Edith Piaf bezeichnet. Ihr aktuelles Album heißt „Paris“ und ist eine Hommage an die Stadt des Lichts. Hier mehr zur Sängerin und ihrer Musik von Anouk Spilker.

 

Die mittlerweile 34-jährige Isabelle Geffroy hatte seit Kindheit an den Traum Sängerin zu werden. Ihre Karriere begann, als es ihr gelang im Cabaret „Les trois maillets“ in Paris zu singen. Dann lernte sie den Produzenten Kerredine Soltani kennen und so entstand ihr erster Hit „Je veux“. Damals sang sie noch auf den Straßen im berühmten Pariser Künstlerviertel „Montmartre“, heute füllt sie ganze Hallen und das auch außerhalb Frankreichs. 2009 gewann sie den Talentwettbewerb „Réservoir Generation“ und begeisterte das französische Publikum. 2010 nahm sie ihr erstes und nach ihrem Spitznamen benanntes Album „Zaz“ auf. Das war ihr Durchbruch. Es folgte ihr zweites Album „Recto Verso“, das mit Hits wie „Comme ci comme ça“ wieder in den Charts landete. Ihre Musik ist eine erfrischende Mischung aus Rock, Pop und etwas Jazz-Inspiration, die dank ihrer rauchigen und fast schon brüchigen Stimme einzigartig klingt.

Zaz machte die ganz Großen der Musikindustrie auf sich aufmerksam. An ihrem neuen Album „Paris“ war auch der Produzent Quincy Jones beteiligt, der vor allem für seine Arbeit mit Michael Jackson bekannt ist. Auch Charles Aznavour, einer der wohl bedeutendsten Chansonniers Frankreichs, ist auf dem neuen Album vertreten. Mit ihm sang Zaz das Lied „J’aime Paris au mois de mai“, das von der Schönheit von Paris im Frühjahr handelt.

Dank Songs wie „Je veux“, bei denen man einfach gute Laune bekommt und die auch gerne mal von deutschen Lehrer/innen im Französischunterricht durchgenommen werden, ist Zaz überall bekannt. In diesem Jahr gewann sie den Echo in der Kategorie „Beste Künstlerin international Rock/Pop“. Durch ihre lustig-freche Art bringt Isabelle Geffroy alias Zaz mit ganz viel Charme frischen Wind in die französische Musikindustrie. Berlin-Woman ist sich sicher, dass ihre Karriere noch weit reichen wird!

Man muss kein Französisch können, um ihre Musik zu lieben.

Zaz Compilation auf youtube

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.