Music with Berlin-WoMan: Air, Moon Safari und mehr

Music with Berlin-WoMan

Air, Pocket Symphony
Air, Pocket Symphony

Air, das heißt Lied und Luft, was wunderbar zum Frühling passt. Air heißt auch die französische Band, die darunter: Liebe, Fantasie und Traum versteht. Und solche Feelings mit ihrer Musik erzeugt. Lasst euch von ihrem traumhaften Synthiepop- und Elektroklängen verführen:

 

1995 gründeten die beiden Architektur- und Physikstudenten Nicolas Godin und Jean-Benoît Dunckel die Band „Air“. Schon ihre erste Single „Modulor Mix“ eroberte die Clubs und Bars in Frankreich und England. 1998 folgte das Debüt-Album „Moon Safari“, das sich europaweit 1 Mio Mal verkaufte. Auch die anderen Alben feierten große Erfolge.

Die beiden Musiker spielen auf alten Analog-Synthesizern mit sanftem Retrosound. Live entwickeln sie aus den Tracks ihrer Alben verfremdete und ineinander verwobene Variationen. Das Ergebnis sind dichte, traumhafte Klangteppiche, auf denen man wunderbar davonfliegen kann. Air spielt auch mit Gastmusiker/innen wie Beth Hirsch, Francoise Hardy und Jean Jacques Perrey zusammen.

2005 erhielten Godin und Dunckel den Chevalier des Arts et Lettres des französischen Kultusminsteriums, die höchste Kulturauszeichnung Frankreichs. 2006 komponierten und spielten Air das Album 5:55 von Charlotte Gainsbourg ein. Insgesamt hat die Band 9 Alben herausgebracht und für verschiedene Filme wie Sofia Coppolas Film „Lost in Translation“ den Soundtrack kreiert.

Habt ein luftiges WE!

Air, Moon Safari auf youtube

Air, Pocket Symphonie auf youtube

Air, 100Hz auf youtube

Air auf soundcloud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.