Der Kampf um den Erhalt der Bona-Peiser-Bibliothek – Stadtteilversammlung am 13.02.2015

 Solidarity

Bild: xhain.net
Bild: xhain.net

Die gute Nachricht: Bis zum Sommer bleibt die Bona-Peiser-Bibliothek in Berlin-Kreuzberg bestehen. Die schlechte Nachricht: Die Nutzung ist nicht wirklich geklärt. Das soll eine Stadtteilversammlung am 13.02.2015 ändern. Anwohner/innen, Interessierte und Betroffene können mit Baustadtrat Hans Panhoff (Grüne) über den Moritzplatz, die Nachbarschaft, den Unterstützungsbedarf und die Zukunft der Bona-Peiser-Bibliothek diskutieren. 

Nach Protesten von Anwohner/innen rund um den Moritzplatz und Nutzer/innen der Bona-Peiser-Bibliothek im vergangenen Frühjahr beschließt die BVV-Kreuzberg Ende August 2014 den uneingeschränkten Erhalt der gefährdeten Bibliothek. Trotzdem wird sie von der zuständigen Stadträtin für Kultur und Bildung Jana Borkamp (Grüne) geschlossen. Seit Mitte Januar 2015 ist sie wieder geöffnet. Allerdings nur an zwei Tagen in der Woche, ohne Fachpersonal und ohne die nötigen Bibliotheksdienstleistungen.

Das Bezirksamt Kreuzberg erklärt am 16.01.2015, dass es sich bei der wiedereröffneten Einrichtung um ein Kultur- und Medienzentrum handelt, in dem an vier Tagen in der Woche auch VHS-Integrationskurse stattfinden und Gruppen und Vereine tagen können.

Damit ist das Ende der Bona-Peiser-Bibliothek in der ursprünglichen Form wohl beschlossene Sache. Das wollen die Bürger/innen rund um den Moritzplatz und die Nutzer/innen der Bibliothek nicht hinnehmen. Denn hier geht es nicht „nur“ um den Erhalt des Gebäudes, sondern um die Nutzung als Bibliothek. Am 13.02.2015 haben alle Interessierten die Möglichkeit, auf der Stadtteilversammlung darüber zu diskutieren, was ihnen wichtig ist, was ihnen fehlt und was sie sich für die Zukunft der Bona-Peiser-Bibliothek wünschen.

Die Stadtteilversammlung findet am Freitag, 13.02.2015, 15:30-19:30 Uhr im TAK Theater im Aufbau Haus, Prinzenstraße 85 F, 10999 Berlin statt.

Zur Situation der Bona-Peiser-Bibliothek

Bona-Peiser-Bibliothek auf Berlin-Woman

Ein Gedanke zu „Der Kampf um den Erhalt der Bona-Peiser-Bibliothek – Stadtteilversammlung am 13.02.2015

  1. Immerhin bleibt die Bibiliothek noch erhalten. Wir hoffen, dass das gute Stück auch bald genutzt werden kann und wünschen euch dabei viel Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.