Music with Berlin-WoMan: José Feliciano

Music with Berlin-WoMan

Bild: en.wikipedia.org
Bild: en.wikipedia.org

Alle kennen seinen Song „Feliz Navidad“. Der begnadete Gitarrist José Feliciano gehört zu den ersten Musikern, die Latinoklänge mit Pop-, Soul- und Rockmusik miteinander mixten. Sein einzigartiger Sound hat ein Stück Popmusik-Geschichte geschrieben. Hier erfahrt und hört ihr mehr:

 

José Feliciano, bürgerlich: José Montserrate Feliciano Garcia (*10.09.1945) ist ein puertoricanischer Gitarrist, Sänger und Komponist. Weltruhm bescherte ihm sein Weihnachtssong “Feliz Navidad”. Der Musiker hat sich mit zahlreichen Alben und Hits auf Spanisch und Englisch hervorgetan. Genial seine Coverversionen, denen er seine eigene Mixtur aus Flamenco, Salsa, Balladen- und Pop-Musik aufprägt.

Der von Geburt an blinde Feliciano stammt aus Lares in Puerto Rico. Schon mit drei Jahren machte er Musik. Nachdem die Familie nach New York, Spanish Harlem auswanderte, lernte er Akkordeon und Gitarre. Zunächst schulte er sich selbst und beschäftigte sich intensiv mit der Musik von klassischen und Jazz Gitarristen. Sein großes Gesangsvorbild wurde Ray Charles.

Mit 17 Jahren startete Feliciano seine Musikkarriere, spielte in Clubs, tourte durch die USA und Kanada, landete seinen ersten Hit und nahm seine ersten beiden Alben “The Voice and Guitar of José Feliciano” und “A Bag Full of Soul” auf. Weiter ging es nach Argentinien, England und Los Angeles. Seine Coverversion “Light my Fire” der Doors im Latinostil verkaufte sich 1 Mio Mal und spielte Feliciano Gold und einen Grammy Award ein.

Auf dem Höhepunkt des Vietnam-Kriegs spielte er im Tiger Stadion in Detroit eine Bolero-Version der amerikanischen Nationalhymne. In den 1960er und 70er Jahren trat er in TV-Shows auf, performte mit Frank Sinatra, Johnny Cash, Bing Crosby und Diana Ross. Auch war er ein gefragter Gastmusiker auf den Alben von Bill Withers, Carlos Santana, Cat Stevens, John Lennon und Paul Simon. In den 1980er und 90er nahm er Duetts mit Natalie Cole, Gloria Estefan und Paul Simon auf. 2000 erhielt er den Grammy Legend Award. 2012 erschien sein Album “The King. José Feliciano tribute to Elvis Presley”. Bis heute hat der “10 Finger Wizard” 70 Alben auf Spanisch und Englisch herausgebracht.

Habt einen stimmigen Sonntag!

José Feliciano auf soundcloud

José Feliciano auf youtube:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.