Künstlerinnen! Der Gabriele Münter-Preis wird 2015 neu ausgeschrieben

Gabriele Münter-Preis

(für alle Abmahner: das Foto von Gabriele Münter wurde wegen Rechtsunklarheiten entfernt! Berlin-Woman verfügt über eine Unterlassungserklärung, die wir bei Bedarf gerne zusenden.)

Künstlerinnen, macht euch bereit! Der Gabriele Münter-Preis wird neu ausgeschrieben. 4 Jahre hatte ihn das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingefroren. Nun können sich professionelle weibliche Kunstschaffende im Frühjahr 2015 wieder bewerben. Die mit 20.000 € dotierte renommierte Auszeichnung wird in Zusammenarbeit mit dem BBK, der GEDOK und dem Frauenmuseum Bonn vergeben.

  Gabriele Münter (1877-1962) ist eine bedeutende Vertreterin der Moderne. Gemeinsam mit Wassily Kandinsky gründete sie 1911 den Blauen Reiter und schuf ein großes expressionistisches und nachexpressionistisches Werk. Ihr Werdegang ist Vorbild für professionelle Künstlerinnenkarrieren heute. Mit der Namensgeberin setzt der Gabriele Münter-Kunstpreis ein deutliches Zeichen. 1994-2010 wurde der Gabriele Münter-Preis für bildende Künstlerinnen ab 40 alle 3 Jahre vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergeben. In Kooperation mit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK), der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer (GEDOK) und dem Frauenmuseum in Bonn wurden jeweils 40 Künstlerinnen nominiert. Die Preisträgerin erhielt eine Einzelausstellung, die 39 Nominierten eine Gruppenausstellung mit Katalog. Bei den 6 bisherigen Preisträgerinnen handelt es sich um die bekannten Künstlerinnen: Christiane Möbus (2010), Leni Hoffmann (2007), Ulrike Rosenbach und Cornelia Schleime (2004), Rune Mields (2000), Valie Export (1997) sowie Thea Richter und Gudrun Wassermann (1994). Der Gabriele Münter-Preis ist europaweit die einzige Auszeichnung, die sich gegen die Vergabepraxis hochdotierter Kunstpreise wendet. Denn hier sind Frauen immer noch stark unterrepräsentiert. In der Vergangenheit bewarben sich 1.500 Künstlerinnen, 1994, 1997 und 2010 fanden die Preisverleihung und die Ausstellungen im Frauenmuseum Bonn und im Martin-Gropius-Bau statt. Unverständlicherweise wurde der Gabriele Münter-Preis unter der ehem. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder eingefroren. Nun wird er neu ausgeschrieben. 20 Künstlerinnen werden unter den Bewerberinnen nominiert und in Bonn und Berlin ausgestellt. 2017 sollen die Preisverleihung und die Ausstellungen stattfinden. Im Frühjahr 2015 können sich Künstlerinnen beim Bonner Frauenmuseum bewerben, dem die Organisation und Verwaltung des Preises obliegt. Frauenmuseum Bonn Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend der Streit um den Gabriele Münter-Preis der Gabriele Münter-Preis auf Berlin-Woman

2 Gedanken zu „Künstlerinnen! Der Gabriele Münter-Preis wird 2015 neu ausgeschrieben

  1. Hallo Zusammen, ich würde gerne die Bewerbungsunterlagen für den Gabriele Münter-Preis haben. Können Sie mir sagen, wo ich die bekommen kann?
    Besten Dank Ines Grätsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.