Ausstellungseröffnung: GEDOK Berlin „Fluchten“, 23.10.2014

GEDOK Berlin

Katja Hammerle, Narziss und Echo, all rights reserved to the artist
Katja Hammerle, Narziss und Echo, all rights reserved to the artist

 

Die GEDOK (Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.) ist die größte Künstlerinnen-Organisation in Deutschland. Seit über 80 Jahren setzt sie sich für die Gleichstellung der Künstlerinnen im Kunstbetrieb ein. Aktuell veranstaltet die GEDOK Berlin in ihrer Galerie in Berlin-Schöneberg die Gruppenausstellung „Fluchten“. Die Eröffnung, zu der ihr herzlich eingeladen seid, ist am Donnerstag, den 23.10.2014. Hier gibt es weitere Infos:

Bildstrecke: Barbara Noculak, Reversible. Christine Bachmann, Undine geht. Erika Matsunami, Flüchten vor der Erinnerung. Michaele Brüll, Storyboard. Simone Wallinger, Umhlanga Initiation. Kristina Steiner, Silent Beijing. Susan Donath, Den Toten.

 

„Fluchten“ ist eine Gruppenausstellung von zeitgenössischen Fotografinnen und Videokünstlerinnen, die die GEDOK-Berlin in ihrer Galerie in Berlin-Schöneberg veranstaltet. Kuratorin ist die Kunsthistorikerin Ana Karaminova.

Thema der Ausstellung ist das allgegenwärtige Phänomen der Flucht, mit dem sich die Künstlerinnen auf unterschiedliche Weise fotografisch und im Video auseinandersetzen. Unter Berücksichtigung der politischen und gesellschaftlichen Dimension des Begriffs erschließen ihre Bilder die dynamischen und vielschichtigen Prozesse des Suchens, Vertreibens und Hoffens. Die Fluchten werden in ergreifenden Perspektiven gezeigt – von streng individuellen Erfahrungen bis hin zur zeithistorischen Größenordnung.

Die Ausstellung vereint analoge und digitale Fotografien mit Fotodrucken, Plakatcollagen und Diaprojektionen. Abstrakte und gegenständliche Darstellungsformen bieten offene Lesarten. Die gestalterische und inhaltliche Bandbreite des Themas spiegelt sich auch in der Präsentation als klassische Hängung, Installation und Wand füllend.

Die beteiligten Künstlerinnen sind: Christine Bachmann, Michaele Brüll, Marion Buchmann, Susan Donath, Barbara Egin, Katja Hammerle, Betina Kuntzsch, Ilka Lauchstädt, Erika Matsunami, Barbara Noculak, Nur Özalp, Anna-Maria Pohl, Barbara Schnabel, Marion Schütt, Kristina Steiner, Mariana Vassileva, Anna Simone Wallinger, Gisela Weimann, Sabine Wild

  • Vernissage: Do, den 23.10.2014, 19:30 Uhr. Einführung: Ana Karaminova, Kuratorin. Musik: Susanne Stelzenbach, Komposition für Violoncello und Elektronik mit Ehrengard v. Gemmingen (Cello), Susanne Stelzenbach (Elektronik)
  • Finissage: So, den 23.11.2014, 16:00–18:00 Uhr, mit einer Führung der Kuratorin

Fluchten, Gruppenausstellung – Fotografien und Videos, GEDOK GALERIE, GEDOK Berlin. Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. , Motzstraße 59, 10777 Berlin, 030 441 3 05 , info@GEDOK-berlin.de , Verkehrsverbindungen: U 4 Viktoria-Luise-Platz / Ausg. Münchner Str., Bus M 46 und 204, Mi-So 14:00-18:00 Uhr, Eintritt frei, 24.10.-23.11.2014

MP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.