Berlin-WoMen: Matthias Beckmann, Zeichner (mit Bildstrecke)

Berlin-WoMen

Matthias Beckmann zeichnet im rbb
Matthias Beckmann zeichnet im rbb, Foto: Klaus Mellenthin

 

 

 

 

 

 

 

 

Früher hat jede/r gezeichnet. Oder man hatte seinen Zeichner mit dabei. Vor etwa 100 Jahren hat das die Fotografie obsolet gemacht. Heutzutage nimmt kaum einer mehr den Zeichenstift in die Hand. Zum Glück gibt es den Berliner Künstler Matthias Beckmann! Er geht in Museen, Kirchen, Fabriken, Krankenhäuser und andere öffentliche Räume und zeichnet dort. In feinen, unaufgeregten Strichen fängt er kulturelle und gesellschaftliche Orte ein. Dabei entstehen stille aber unübersehbare Beobachtungen. Heute eröffnet er seine Ausstellung „Matthias Beckmann zeichnet im rbb“. Hier sind weitere Infos über den Künstler, den wir heute als Berlin-WoMan mit Bildstrecke vorstellen. Dank an den Zeichner!

Bildstrecke: großes Studio, Abendschau, Tatort, Technik, Inforadio, Schnitt, Deutsches Symphonie-Orchester. All rights reserved to the artist.

Matthias Beckmann (* 1965) ist ein deutscher Zeichner und Trickfilmkünstler. Er studierte 1984-90 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Franz Eggenschwiler und machte 1989 den Meisterschüler. 1990-92 folgte ein Aufbaustudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Rudolf Schoofs. Bis 1994 unterrichtete der Künstler an der Fachhochschule Dortmund, 2000-2001 an der Uni Dortmund, 2001-2002 war er Vertretungsprofessor im Studiengang Kommunikations-Design an der Fachhochschule Dortmund. Seit 1995 gehört er zur Künstlergruppe Die Weissenhofer.

Stipendien und Preise, u.a. der Joseph-Fassbender-Preis für Handzeichnung und Druckgrafik, der GWK-Förderpreis Kunst Münster, das Arbeitsstipendium des Kunstfonds e.V. Bonn, das Casa Baldi Stipendium Olevano Romano, das Barkenhoff-Stipendium Worpswede und das Stipendium Atelier in der Cité Internationale des Arts Paris würdigten seine Zeichenkunst.

In Vorträgen mit den Titeln „Muss ich verstehen, was ich zeichne?„, „Zeichnung, Räume, Durchblicke“ oder „Warum ich gerne zeichne und was mir gut gefällt“ erklärt uns der Künstler das zu Unrecht unterschätzte Medium der  Zeichnung. In Workshops für Schüler/innen und Studierende sorgt er für dessen Wiederbelebung.

Der Zeichner ist auf zahlreichen Gruppenausstellungen vertreten und hat Einzelausstellungen und Präsentationen in renommierten Galerien und Kunstinstitutionen wie in der galerie laurent mueller in Paris, der Berlinischen Galerie, im Stedelijk Museum Gent, im Kunstraum des dtsch. Bundestag, im Ulmer Museum, im Kunstverein Bochum, im Caroussel du Louvre, im Museum für Kommunikation in Frankfurt/M., im Shanghai Contemporary Art Museum, im Shop U22, Sandton City Südafrika und der Columbus Art Foundation, Ravensburg . Viele öffentliche Museen und Sammlungen besitzen seine Arbeiten. Heute eröffnet er seine Ausstellung im rbb, die uns Einblick in die Studios bekannter Sendungen wie Info-Radio, Tatort oder der Abendschau geben.

Matthias Beckmann zeichnet im RBB, rbb Fernsehzentrum, Masurenallee 8-14, 14057, 1. Stock, 10:00-18:00 Uhr, Eintritt frei, 25.09.-31.10.2014, Eröffnung heute 25.09.2014, 16:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.