Jeden Tag ein Projektraum! Das Project Space Festival Berlin, bis 31.08.2014

das Project Space Festival Berlin

project-space-festival-berlin auf Berlin-Woman

 

 

 

 

 

 

Die Galerie, der White Cube, das Studio – der „Projektraum“ ist ein neuer Ort für Kunst und Kreativität. Hier finden Ausstellungen, Performances, Events, Diskussionen und mehr statt. In seiner Multifunktion ist der Projektraum etwas ganz besonderes. Beim „Project Space Festival“ stellen sich den ganzen August über Berliner Projekträume vor. Jeder teilnehmende Raum hat 24 Stunden Präsentationszeit:

Täglich öffnet ein anderer Berliner Projektraum für 24 Stunden seine Türen und stellt sich und sein aktuelles Programm vor. Zeit und Ort der Veranstaltungen werden jeweils eine Woche vorher bekannt gegeben. Heute und in den nächsten Tagen gibt es: Magic Tricks mit den Künstlern Tobias Dostal und Ariel Schlesinger bei insitu, Filme von Martin Brand, Stefan Panhans, Ulf Aminde und Annika Eriksson im sok, die Gruppenausstellung Same Standing im Kreuzberg Pavillon, Dinner, Performance und Diskussion im Apartment Project, einen Vortrag über das Projekt utopische Architekturen in Brasilien von Laearcio Redondo im die raum und einen vegetarischen Last Supper bei NuN.

Das sind die Teilnehmer des Project Space Festivals: after the butcher, Agora, Apartment Project, Archive Kabinett, Autocenter, Berlin Weekly, Center, Centrum, die raum, District, Espace Surplus, General Public, Grimmuseum, Import Projects, insitu, Kinderhook & Caracas, Kleine Humboldt Galerie, Kreuzberg Pavillon, Lage Egal, L40, Leap, Note On, NuN, Ozean, Secondary Narratives, Sonntag, Sox, tête, uqbar und ZK/U. Das Festival ist von insitu Berlin initiiert.

Berlin-Woman hat das Project Space Festival besucht

Project Space Festival Berlin, 01.-31.08.2014, Eintritt: frei

Project Space Festival mit Programmangaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.