Aufruf: das O-TonArt-Theater in Berlin-Schöneberg braucht unsere Hilfe

Charity

Bild: www.o-tonart.de
Bild: www.o-tonart.de

 

 

 

 

 

 

 

Das „O-TonArt“ ist das letzte verbliebene Kieztheater in Berlin-Schöneberg. Nun treiben Mieterhöhung und steigende Gema-Gebühren die liebevoll und originell gestylte Location in den Ruin. Theaterleiter Bernd Boßmann ruft zu einer besonderen Rettungsaktion auf. Unsere Spende schon in Höhe von 1 € kann helfen:

 

Die Kleinkunst-Bühne O-TonArt in der Kulmer Straße zeigt seit 5 Jahren erfolgreich Theaterstücke, Revues, Comedyshows und Kindertheater. Doch damit könnte in 4 Wochen Schluss sein. Denn das Theater sieht sich einer massiven Mieterhöhung durch die Gewobag  sowie steigenden Gema-Gebühren gegenüber. Theaterleiter Bernd Boßmann hat sich eine Spendenaktion ausgedacht, von der wir alle etwas haben. Wir Berliner Idealist/innen und Förderer/innen sind aufgerufen, mindestens 1 € zu spenden. Im Gegenzug erhalten wir bei Vorlage des Überweisungsbelegs eine Flasche Berlinade, die Hauptstadtlimonade, die Boßmann erfunden hat und vertreibt. Die Limo gibt es in Boßmanns Café „Finovo“ auf dem St. Matthäifriedhof unweit des Theaters. Es  braucht 20.000 Spender/innen bzw. 20.000 €, um den Pfändungsbescheid vom Finanzamt abzuwenden. Das Theater spielt weiter, derzeit steht ein Stück über Marlene Dietrich auf dem Spielplan, Ende des Monats wird der Thomas Mann-Klassiker „Felix Krull“ aufgeführt. Bernd Boßmann wurde bereits mehrfach für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet, u.a. war er Finalist beim Deutschen Engagementpreis 2013 und Berlin-Botschafter von „be berlin“.

Spendenaktion für das „O-TonArt“: Konto Commerzbank, Bernd Boßmann,  Verwendungszweck „Berlinade“: KNr. 273 3939 00, BLZ: 100 400 00

O-TonArt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.