Joboption Berlin – Warum Minijob? Mach mehr draus!

kreative Unternehmerinnen

Berlin-Woman_Joboption-Berlin

 

 

 

 

 

 

Joboption will Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung umwandeln. Die Zielgruppe sind vor allem Frauen in geringfügiger Beschäftigung. Unter der Schirmherrschaft von Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen ist mit Joboption ein landesweites Netzwerk entstanden, das über neue Wege Fachkräfte finden und binden will.

Die Kampagne „Warum Minijob? Mach mehr draus!“ gibt Minijobber/innen und Unternehmer/innen eine Stimme. Sie informiert zu Chancen und Risiken von Minijobs, zum Arbeitsrecht sowie arbeitsmarktpolitischen Hintergründen. Sie macht auf Beratungs- und Bildungsangebote aufmerksam. Unternehmen erhalten durch Joboption die Möglichkeit, Personal als sozialversicherungspflichtig beschäftigte Fachkräfte einzusetzen. Die kostenfreie Beratung  orientiert sich an der individuellen Situation im Unternehmen. Durch Kompetenzcheck, Altersstrukturanalyse, Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs der Mitarbeiterinnen werden die Unternehmen über Unterstützungsmöglichkeiten durch das Land Berlin und andere Träger informiert. Parallel dazu hilft das Team Joboption den Minijobberinnen, ihre Entwicklungschancen im Unternehmen zu verbessern. Ziel ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Joboption Berlin ist ein gemeinsames Projekt der Wert.Arbeit GmbH, Berlin und der zukunft im zentrum GmbH, das von der Senatsverwaltung Arbeit, Integration und Frauen gefördert wird. Die Projekt-Laufzeit geht noch bis zum 31.12.2014.

Joboption

Für Unternehmer/innen: Wert.Arbeit GmbH

Für Minijobberinnen: zukunft im zentrum GmbH

Minijobs auf Berlin-Woman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.