Music with Berlin-WoMan: Gemma Ray, Long, long, long

die samtblaue Stunde

Bild: www.heyheymymy.com.au
Bild: www.heyheymymy.com.au

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemma Ray fiel uns letzten Sonntag beim Event „ein Tag für David Bowie“ in den Berliner Festspielen auf. „Was für eine coole Musikerin“, dachten wir uns und stellen sie deshalb heute vor: 

Gemma Ray (* 1980) ist eine britische Sängerin und Singasongwriterin. Sie lebt in Berlin. Die Künstlerin wuchs in Essex auf. Sie komponiert und singt seit dem 15. Lebensjahr mit den Vorbildern Buddy Holly, Nirvana, Sonic Youth, den Lemonheads, Edith Piaf und Billie Holiday. Eine Ausbildung zur Reisebürokauffrau gab sie zugunsten ihrer Musikkarriere auf. In der Bandformation Gemma Ray Ritual entstanden die Alben Radiology, Navy Blues und From the Teeth/White Bait. 2006/2007 entstanden in einer durch Krankheit bedingten Auszeit 50 neue Stücke. Seit 2008 tritt Gemma Ray als Solistin auf. Ihre Solo-Alben sind Lights Out Zoltar!, Island Fire und Down Baby Down. Am 25.08.2014 erscheint Milk For Your Motors. Stilistisch zählt die Musikerin zu den Vertreter/innen des New Countryrock, Rock’n Roll, R&B und Gospel. Und das macht sie gut! Wir haben den Coversong Long, long, long (Beatles) ausgesucht. Ein schön-düsterer Lovesong. Wie könnte es bei Gemma Ray anders sein?

Lyrics (written by George Harrison)

It’s been a long long long time.
How could I ever have lost you.
When I loved you.

It took a long long long time.
Now I’m so happy I found you.
How I love you.

So many tears I was searching,
so many tears I was wasting,
Oh, oh …

Now I can see you, be you.
How can I ever mistreat you.
How I want you.

You know that I need you.
You  know that I love you.
Do, do, do, dodo how do I love you.

Gemma Ray, Long, long, long auf youtube

Gemma Ray auf youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.