Berlin-Women: Lana del Rey

Berlin-Women

Bild: www.citadel-music-festival.de
Bild: www.citadel-music-festival.de

 

 

 

 

 

 

 

Ball-Königin, Göttin und Orakel eines untergehenden Königsstaates! Lana del Rey besingt in düster-melancholischen Klängen die Liebe, das Leben und Sterben in den USA. Ihre Lieder sind die Enkel der großen Rock’n Roll-Balladen der 1950er und 60er Jahre. Soeben ist ihr neues Album „Ultraviolence“ erschienen. Morgen, den 20.06.2014 tritt Lana del Rey in der Zitadelle Spandau auf:

Lana Del Rey, geb. Elizabeth Woolridge Grant (* 21. Juni 1986) ist eine US-amerikanische Sängerin und Singer/Songwriterin. 2011 lud sie ihren Titel Video Games auf Youtube hoch, der in kürzester Zeit 1 Mio Mal aufgerufen wurde, mittlerweile sind es 57 Mio Zugriffe. Januar 2012 folgte das Studioalbum Born to Die, das sich 3 Mio fach verkaufte. Lana del Rey wuchs an der Ostküste der USA auf. Mit 17 startete sie ihre Musikkarriere und trat in Clubs in Brooklyn und in der Lower East Side  in NY auf. 2005/6 entstand unter dem Pseudonym May Jailer das Album Sirens, 2010 das Album Lana Del Rey a.k.a. Lizzy Grant. Parallel dazu arbeitete die Künstlerin in Obdachlosenheimen und Rehazentren für Drogenkranke. Mit Video Games ging es dann richtig los. Der Song landete auf Platz 1 der deutschen  Single Charts und spielte Platin ein. Die 2 einzigen Konzerte in Deutschland, Köln und Berlin, waren ausverkauft. Lana Del Rey, die bei der Plattenfirma Universal unter Vertrag ist, betreibt eine innovative Marketingstrategie über die Sozialen Medien. Auf Facebook und Youtube werden jeweils vor dem offiziellen Start der Alben einzelne Songvideos gestreut. Auch gibt es Stücke, die Kampagnen begleiten. So modelte Lana del Rey 2012 für H &M, was ihr nicht nur Zuspruch bescherte. Im Zuge der Werbung veröffentlichte sie den Song Blue Velvet. 2013 kam ihr Lied Young and Beautiful – Soundtrack zum Film The Great Gatsby – in die Billboard Hot 100 der USA. April-September folgte die Europatournee Paradise Tour. Dezember 2013 kündigte Lana del Rey den Titel des 2. bzw. 4. Albums Ultraviolence an, das gerade erschienen ist. Dazu wurde das Stück West Coast im Vorfeld veröffentlicht, das Berlin-WoMan bereits vorgestellt hat. Morgen ist Lana del Rey in der Zitadelle Spandau: 

Lana Del Rey + SUPPORT: MAX JURY, Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, 51,50 €, 20.06.2014, Beginn: 19:00 Uhr, Einlass: 17:30 Uhr

 

Ein Gedanke zu „Berlin-Women: Lana del Rey

  1. Hi there! Would you mind if I share your blog with
    my myspace group? There’s a lot of people that I think would really appreciate your
    content. Please let me know. Many thanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.