Berlin-WoMen: Michael Schmidt (06.10.1945-24.05.2014)

Berlin-WoMen

Ausstellug "Michael Schmidt. Lebensmittel". Bild: www.http://www.berlin.de. ©dpa
Ausstellung „Michael Schmidt. Lebensmittel“. Bild: www.http://www.berlin.de. ©dpa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Michael Schmidt glaubte nicht an das Einzelbild in der Fotografie. Die Vielzahl der Bilder bedeutet ihre Stärke, so der Hauptvertreter der sozial-dokumentarischen Fotografie in Deutschland. Der Fotograf starb am 24. Mai. Er hinterlässt zahlreiche gute Schüler, zu denen auch  Andreas Gursky gehört.

Michael Schmidt (06.10.1945-24.05.2014) ist ein gebürtiger Berlin-WoMan. Seit 1965 beschäftigte sich der Autodidakt mit der Fotografie, die er zu seiner Profession machte. Bevor er 1973 als freiberuflicher Fotograf tätig wurde, lehrte er an der VHS in Berlin-Kreuzberg und Neukölln. 1976 gründete er die legendäre Werkstatt für Fotografie der VHS Kreuzberg, die er bis 1982 leitete. Auch lehrte er an der Pädagogischen Hochschule Berlin, der Gesamthochschule in Essen, der HdK Berlin und 1988-1992 als Gastprofessor für Freie Fotografie an der Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg. 1984 erhielt er das Stipendium für zeitgenössische deutsche Fotografie der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen und 1988 und 1996 das Arbeitsstipendium für Fotografie der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin. 1999 ernannte ihn die Akademie der Künste Berlin zum Mitglied der Sektion Film- und Medienkunst. Michael Schmidt arbeitete in Serien und Buchprojekten, die er über Jahre entstehen ließ. Konsequent fotografierte er in Schwarzweiß. Das Prinzip durchbrach er nur, als er für sein großes Fotoprojekt Lebensmittel ganz Europa bereiste und Nahrungsmittel in allen Facetten aufnahm. Seine Haupt-Themenblöcke sind: Berlin-Kreuzberg, Bilder der Einheit, Frauen und Architektur-Orte. Neben zahlreichen internationalen Gruppenschauen hatte er Soloausstellungen, u.a. in der Galerie Springer Berlin, im Museum Folkwang Essen, im MoMa, im Kunstverein Göttingen, in der The Photographer’s Gallery London, im Sprengel Museum Hannover, in der Staatlichen Kunstsammlung Dresden, im Kunstverein Düsseldorf, im Haus der Kunst München, im Museum Morsbroich Leverkusen und letztes Jahr im Martin Gropius-Bau.

Michael Schmidt spricht über Fotografie

Den Hinweis auf Michael Schmidt verdanke ich seinem Fotoschüler, dem Fotografen und Fotoblogger Friedhelm Denkeler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.