World-Women: Marisol

World-Women

Bild: www.november-books.blogspot.com
Bild: www.november-books.blogspot.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Happy Birthday: Marisol! Maria Sol „Marisol“ Escobar (* 22.05.1930) ist eine US-amerikanische Bildhauerin, Malerin und Objektkünstlerin venezolanischer Herkunft. Sie ist eine der bekanntesten Pop-Art-Künstlerinnen.

Die in Paris geborene Künstlerin stammt aus einer wohlhabenden Familie, ihre Mutter war Kunstmäzenin. Im 2. Weltkrieg lebte Marisol in Paris, Los Angeles und Caracas. 1949 nahm sie ein Kunststudium an der Académie Julian und an der École des Beaux-Arts in Paris auf. 1950 zog sie nach New York, wo sie 1951–54 an der New School for Social Research, der Art Students League und an der Hans Hofmann School of Fine Arts studierte. Hier kam sie mit den Greenwich Village-Künstlern und den Malern des Abstrakten Expressionismus, insbesondere mit Willem de Kooning in Kontakt. In dieser Zeit entstanden erste Skulpturen aus Holz, Kunststoff und Fundstücken, auf die sie sich dann spezialisierte. Ihre Arbeiten sind stark von der präkolumbianischen Kunst und der lateinamerikanischen Indio- und Volkskunst beeinflusst. Satirisch zitieren sie Themen des religiösen und kulturellen Lebens, so das letzte Abendmahl von Leonardo da Vinci. Marisol stellte mit den aufstrebenden Pop-Art Stars Robert Indiana, Claes Oldenburg, James Rosenquist und Andy Warhol aus, auch spielte sie in verschiedenen Warhol-Filmen mit. Die Künstlerin hatte vielbeachtete Solo- und Gruppenshows , u.a. bei Leo Castelli, in der Hannover Gallery (London), im MoMa (the Art of Assemblage), auf der documenta 4, der Biennale in Venedig, der American Sculpture of the 60s, im Boymans-van Beuningen Museum in Rotterdam u.a. Ihre Werke befinden sich in renommierten Sammlungen, wie im MoMa, Met und dem Whitney Museum of American Art in New York. 1968/69 gewann die Pazifistin und Gegnerin des Vietnam-Kriegs die Ausschreibung der Hawai´i State Statuary und schuf die Statue des Missionars und Priesters Damina de Veuster. Marisol lebt und arbeitet in TriBeCa, New York.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.