Music with Berlin-Woman: Sade, The Sweetest Taboo

die samtschwarzblaue Stunde

Bild: www.alwaysontherun.net
Bild: www.alwaysontherun.net

Ein Club in blaurotem Licht, eine Sängerin im engen Cocktailkleid tritt ans Mikro, im Hintergrund der Saxophonist, der Drummer und der Keyboarder. Eine rauchige Frauenstimme, coole Musikarrangements und jazzig-exotische Rhythmen. Das ist Sade.

Die gefeierte nigerianisch-britische Jazz, Soul- und R & B-Sängerin Sade Adu (*16.01.1959) hat mit ihrer Band bis heute 50 Mio Tonträger verkauft. Sade wurde in Nigeria geboren und kam mit 4 Jahren nach England. Bevor sie 1980 in die Musikbranche wechselte, studierte sie in London Modedesign und arbeitete als Fotomodel. Sie lernte den Saxophonisten Stuart Matthewman kennen und schrieb ihre 1. eigenen Stücke. 1982 gründeten die Musiker die Band Sade, die aus Sade Adu (Vocals), Stuart Matthewman (Saxophon, Gitarre), Paul Spencer Denman (Bass) und Andrew Hale (Keyboard) besteht, bis 1984 war Paul Anthony Cook am Schlagzeug. Ihr Debütalbum Diamond Life (1984) wurde ein Riesenerfolg (10 Mio verkaufte Tonträger), aus allen Äthern klang Smooth Operator, Hang on to your Love, Cherry Pie … Und das, obwohl die Plattenindustrie den cool-samtenen Clubsound von Sade zu jazzig fand. Es folgten die Top-Alben Promise (1985) und Stronger Than Pride (1988), die Band war pausenlos on tour und wurde mit mehreren Grammys ausgezeichnet. In den 1990ern bis heute produzierte sie – in sehr langen Zeitabständen – 3 weitere Alben. Sade Adu, die mit dem Filmproduzenten Carlo Scola verheiratet war, lebt mit dem Produzenten Bob Morgan zusammen. Die Mutter einer Tochter bevorzugt den Rückzug ins Private. Kein Roter Teppich, kein Gossip in der Yellow Press und kein Modelling für Magazine, lautet ihre Devise. Das finden wir tough und haben für euch The Sweetest Taboo aus dem Album Promise ausgesucht. Der Text stammt von Ditcham, Martin / Adu, Helen.

 Lyrics:

If I tell you. If I tell you now.  Will you keep on. Will you keep on loving me.

If I tell you. If I tell you how I feel. Will you keep bringing out the best in me.

You give me, you give me the sweetest taboo. You give me, you’re giving me the sweetest taboo. Too good for me.

There’s a quiet storm. And it never felt like this before. There’s a quiet storm. That is you. There’s a quiet storm. And it never felt this hot before.

Giving me something that’s taboo. (Sometimes I think you’re just too good for me).

You give me the sweetest taboo. That’s why I’m in love with you. You give me the sweetest taboo. Sometimes I think you’re just too good for me.

I’d do anything for you, I’d stand out in the rain. Anything you want me to do, don’t let it slip away.

There’s a quiet storm …

You give me the sweetest taboo…  You’ve got the biggest heart. Sometimes I think you’re just too good for me.

Every day is Christmas, and every night is new years eve.

Will you keep on loving me. Will you keep on, will you keep on. Bringing out the best in me.

The Sweetest Taboo auf youtube

The Sweetest Taboo auf Vevo

Sade, official Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.