Aufruf auf Berlin-WoMan: die Bona-Peiser-Bibliothek muss bleiben!

Charity

Deshalb brauchen wir Bibliotheken! Bild: Dörte Böhner. www-bibliothekarisch.de
Deshalb brauchen wir Bibliotheken! Bild: Dörte Böhner. www-bibliothekarisch.de

Die Bona-Peiser-Bibliothek in Berlin-Kreuzberg ist der kulturelle Mittelpunkt der Otto-Suhr-Siedlung. Hier gibt es nicht kommerziellen Zugang zu Büchern, neuen Medien und Infos. Nun soll die Bibliothek am 01.09.2014 geschlossen werden.  Die „Initiative für den Erhalt der Bona-Peiser-Bibliothek“ hat 3.000 Unterschriften gesammelt. Bis zum 10.04.2014 könnt auch ihr eure Unterschrift geben. Gabi Helmchen von der Berlin-Woman-Redaktion berichtet:  

Immer mehr Stadtteilbibliotheken müssen schließen. Nicht weil die Besucher/innen ausbleiben, sondern weil es ein hausgemachtes Problem gibt: Der Berliner Senat diktiert den Bezirken einen massiven Stellenabbau, gleichzeitig sollen die Öffnungszeiten um 10% erhöht werden. Maschinen regeln Ausleihe und Rückgabe der Bücher, aber Maschinen können keine Bibliothek führen. Läuft ein Mietvertrag aus, ziehen die Bezirksämter die bittere Konsequenz: Schließung. Dagegen wehren sich nun die Stadtteilbibliotheken und ihre Leser/innen. Das geschieht in: Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick und ganz aktuell in Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bona-Peiser-Bibliothek in der Oranienstraße 72 droht zum 01.09.2014 die Schließung! Bis zum 10.04.2014 sammelt die Initiative für den Erhalt der Bona-Peiser-Bibliothek Unterschriften und überreicht sie der BVV. Die Listen werden bis Mai geprüft, dann liegt es an den Bezirksverordneten, die Schließung zu verhindern. Bis jetzt gibt es 3.000 Unterschriften von den Anwohner/innen, noch bis zum 10.04.2014 könnt ihr eure Unterschrift leisten. Listen liegen aus, ihr könnt aber auch selbst eine Liste ausdrucken und in eurem Netzwerk herumgeben. Das Aus für die Bona-Peiser-Bibliothek wäre besonders tragisch: im 50. Jahr ihres Bestehens als kultureller Mittelpunkt der Otto-Suhr-Siedlung, im 20. Jahr ihrer Namensgebung nach der Berlin-Woman Bona Peiser, der 1. deutschen Bibliothekarin, und im 150. Jahr des Geburtstages ihrer Namensgeberin ist die Schließung ein Armutszeugnis für den Bezirk.

Bibliotheken sind ein aktiver Bestandteil des kulturellen Lebens. Berlin-Woman fordert den Erhalt aller Stadtteilbibliotheken!

Unterschriftenliste zum Ausdruck

Initiative für den Erhalt der Bona-Peiser-Bibliothek

Feier und Rundgang zum 150. Geburtstag von Bona Peiser

Ein Gedanke zu „Aufruf auf Berlin-WoMan: die Bona-Peiser-Bibliothek muss bleiben!

  1. Das ist ein sehr wichtiges Thema, immer mehr Stadtteilbibliotheken sollen schließen. Das sollte verhindert werden, deswegen unbedingt unterschreiben.
    Danke an die berlin – women Carola und Gabi, dass Ihr den Aufruf unterstützt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.