Ausstellung der GEDOK Berlin: Die richtigen Fäden ziehen. Objekte und Installationen, Vernissage 03.04.2014 (mit Bildstrecke)

GEDOK Berlin

Barbara Jedermann, Stimmungen (Felder), Webteppich, 1999
Barbara Jedermann, Stimmungen (Felder), Webteppich, 1999

Die GEDOK (Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.) ist die größte Künstlerinnen-Organisation in Deutschland. Seit über 80 Jahren setzt sie sich für die Gleichstellung der Künstlerinnen im Kunstbetrieb ein. In der aktuellen Ausstellung „Die richtigen Fäden ziehen“ dreht sich alles um Textilkunst.

Textilien begleiten uns ein Leben lang. Nun macht die Ausstellung: Die richtigen Fäden ziehen – Objekte und Installationen gewebt, genäht, gestickt – Textile Kunst von Renata Brink, Rosa Dames, Monika Hipfel, Barbara Jedermann und Gertraude Pohl deutlich, welchen Stellenwert sie in der bildenden Kunst haben. Transparente Stoffe sind ebenso vertreten, wie dicht gewebte Wollteppiche, gestrickte Aktionskunst, genähte Kissen-Skulpturen und nach dem Zufallsprinzip gestaltete grafische Arbeiten aus feinsten Seidenfäden. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Wollteppiche der Textilkünstlerin, Malerin und Designerin Barbara Jedermann, die vor wenigen Wochen 95 Jahre alt geworden ist. Sie arbeitet bis heute als Bildweberin und schafft großformatige gewebte Landschaften. Spezieller Gast ist die Gruppe „Urban Guerilla Knitting“. Die Bildstrecke gibt einen kleinen Einblick. Ihr seid herzlich eingeladen, euch von den teils raumgreifenden Werken der GEDOK-Künstlerinnen „umgarnen“ zu lassen. Vernissage ist am 03.04.2014, die Ausstellung geht bis zum 25.05.2014.

Bildstrecke: Rosa Dames, Wie ein Faden fällt. Barbara Jedermann, Stimmungen (Amrum). Gertraude Pohl, Das Weibliche/das Männliche. BJ, Stimmungen (Felder). RD, Fragment (Detail). GP, Skriptoral. GP, Das Blaue vom Himmel im Wasser

Vernissage: Donnerstag, 03.04.2014, 19:00 Uhr. Begrüßung: Erika Grossmann (1. Vorsitzende der GEDOK Berlin), Einführung: Rita Preuß (Kunsthistorikerin), Musik: Adelheid Krause-Pichler (Flöte) und Domenica Reetz (Harfe)

Die richtigen Fäden ziehen – Objekte und Installationen. Gewebt, genäht, gestickt – Textile Kunst von Renata Brink, Rosa Dames, Monika Hipfel, Barbara Jedermann, Gertraude Pohl. Zu Gast sind „Urban Guerilla Knitting“. Kuratorinnen: Rita Preuß und Constance KrügerGEDOK GALERIE Berlin, Motzstr. 59, 10117 Berlin-Schöneberg, U-Bahn Viktoria-Luise-Platz, Bus 204 Hohenstauffenstraße, 030 4413905, info@GEDOK-berlin.de, Do-So 14:00-18:00 Uhr, Eintritt frei, 04.04.-25.05.2014

Die GEDOK Berlin auf Berlin-Woman

MP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.