Music with Berlin-Woman: Madeleine Peyroux, I can´t stop loving you

die silberhellblaue Stunde

Madeleine Peyroux auf Berlin-Woman

Unsere Mitbloggerin Antje Ripking ist wieder für Berlin-Woman auf Entdeckungstour gegangen. Heute stellt sie uns die US-amerikanische Chansonsängerin, Jazzmusikerin und Songwriterin Madeleine Peyroux (* 1974) vor.

Mit ihrer einzigartigen Stimme brachte es Madeleine Peyroux von der Straßenmusikerin zur internationalem Ruhm. Sie mixt Altes mit Neuem, covert Leonhard Cohen, die Beatles u.a. Auf ihrem neuen Album The Blue Room von März 2013 interpretiert sie so unsterbliche Stücke, wie bye bye loveborn to loseyou don’t know me und I can’t stop loving you von Ray Charles. Aber auch Songs von Randy Newman und Buddy Holly sind auf dem raffinierten Coveralbum mit dabei, das ganz unterschiedliche musikalische Stile zu einem neuen Sound miteinander verbindet. Wenn auch die Musik oberflächlich fröhlich wirkt, so ist sie allesamt von einer dunklen Melancholie durchwoben. Ich habe das Stück I can´t stop loving you für euch ausgesucht. Habt einen unvergesslichen Sonntag!

Lyrics:

I can’t stop loving you, I’ve made up my mind.

To live in memories of the lonesome times.

[(I can’t stop wanting you)]. It’s useless to say.

So I’ll just live my life in dreams of yesterdays.

Those happy hours that we once knew.

Though long ago they still make me blue.

They say that time heals a broken heart.

But time has stood still since we’ve been apart.

I can’t stop loving you …

So I’ll just live my live in dreams of yesterdays.

Those happy hours that we once knew.

Though long ago still make me blue.

They say that time …

I Can´t stop loving you auf youtube 

Full Album, Download 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.