Aus der Bloghistorie: Wie gründe ich erfolgreich einen Salon? Berlin-Woman-Tipps aus erster Hand

kreative Unternehmer/innen

©Berlin-Woman
©Berlin-Woman

Ein Salon ist was Feines. Es kommen viele interessante Gäste, es gibt Gutes zu essen, die Vorträge und Gespräche sind exquisit und die Salondame ist bekannt und beliebt. So stellt man(n) sich nur allzu gerne den eigenen Salon vor. Das ist aber nur die eine Seite. Auf der anderen warten eine Menge Organisation und Fingerspitzengefühl. Hier sind 10 Tipps von Berlin-Woman, die eine leidenschaftliche Salonière ist:

  • Gib deinem Salon einen Namen.
  • Widme den Salon einem übergreifenden Thema, z.B. Kunst- und Kultur, Wissenschaft u.ä.
  • Mach den Salon in regelmäßigen Abständen und möglichst an einem festen Wochentag oder einem festen Datum.
  • Ein aktueller Adressverteiler, die rechtzeitige Einladung und ein Reminder sind Gold wert.
  • Stell ein paar Basics zur Verköstigung auf den Tisch (Rahel Varnhagen servierte Tee und Schmalzbrote) und lass den Rest mitbringen. Aber mach das Buffet nicht zum Hauptthema, es sei denn, das Essen ist euer Motto.
  • Begrüße zu Beginn und mach eine nette Vorstellungsrunde und gib dann an die/den Vortragende/n ab. Die Salonbeiträge inkl. Diskussion sollten 90 Minuten nicht überschreiten.
  • Lass treue Salongäste das Themenprogramm mitgestalten.
  • Fördere die Meinungsvielfalt und lass Kontroversen zu.
  • Mach auch mal einen Ausflug oder ein Fest.
  • Und sei Gastgeberin, Networkerin, Moderatorin, Menschenfreundin und ein bisschen Diva.

Dann wird dein Salon gelingen!

Neuer Berliner Salon

6 Gedanken zu „Aus der Bloghistorie: Wie gründe ich erfolgreich einen Salon? Berlin-Woman-Tipps aus erster Hand

  1. I like what you tend to be up too. This sort of clever work and reporting! Keep up the excellent works
    guys I’ve incorporated you to my own blogroll.

  2. magnificent submit, very informative. I wonder why the other specialists of this sector don’t notice this. You should proceed your writing. I’m sure, you’ve a huge readers‘ base already!

  3. Danke dir Christine. Die Tipps beruhen auf meinen Erfahrungen als Salonière von zwei Salons. Natürlich habe ich mir auch Dinge von Rahel Varnhagen, meinem großen Vorbild, abguckt. Sie ist eine Berlin-Woman, die wir hier bereits vorgestellt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.