Kreuzberg, mon amour. Eine Liebeserklärung von Berlin-Woman an ihren Bezirk, mit Bildstrecke

die blaue Stunde

©Berlin-Woman
©Berlin-Woman

Berlin-Kreuzberg ist der östliche Teil des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg und gilt als Szeneviertel, mit augenblicklich starker Abwanderung nach Berlin-Neukölln. Noch heute unterscheiden wir zwischen den 2 bis 1993 geltenden Ortslagen: dem touristisch entfremdeten Kreuzberg 61 und dem authentischen, proletarischen Kreuzberg 36. SO 36 (Südostbezirk) steht für den Ruf von Gesamt-Berlin-Kreuzberg als Alternativ-, Krawall-, Migranten- und Proletenbezirk.

Tatsächlich ist der 36er Alltag mit den 160.000 Kreuzberg-Einwohner/innen aus mehr als 60 Nationen alles andere als ein Rosengarten. Viele leben von Hartz 4 oder Minijobs, haben große Familien zu versorgen und mit inter-kulturellen Problemen sowie der zunehmenden Gentrifizierung zu kämpfen. Im Stadtbild brodelt es sozial, kulturell und politisch. Immer? Nein! Gerade hat uns Berlin-Kreuzberg einen magischen Abend beschert. Berlin-Woman konnte ihn einfangen. Hier sind die Impressionen eines Kreuzbergs voller Licht, Wärme, Frieden und Ruhe. Enjoy it!

Landwehrkanal, Café AHorn u.a. ©Berlin-Woman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.