Ich sehe Sterne! Berlin-Woman kocht Hähnchen in Champagnersauce (vegan, das Ganze dann fleischlos!)

kreative Unternehmer/innen

©Berlin-Woman
Champagner! ©Berlin-Woman

„Ich sehe Sterne“, soll einer der Benediktinermönche ausgerufen haben, der in die Produktion von Champagner involviert war und das erste sprudelnde Gläschen kostete. Bereits um 1540 füllten französische Benediktinermönche unvollständig vergorenen Wein in Flaschen ab und dichteten diese mit einem Eichenkorken ab. Eine 2. Gärung erfolgte, die Kohlensäure verblieb in der Flasche und so hat Berlin-Woman heute die Möglichkeit, euch ihr erprobtes Champagner-Hähnchen vorzukochen. Hier ist das Rezept für ein kulinarisch garantiert erfolgreiches Event!

Zutaten:

1 Hähnchen, Butter, Pfeffer, Salz, 250 gr frische Champignons, Zwiebeln und weiteres Gemüse, Tomatenmark, 2-3 Gläser Champagner oder trockenen Sekt und 1/2 Tasse Hühnerbrühe. Dazu Reis, Nudeln oder hübsche kleine Kartoffeln.

Und so geht´s:

Das Hähnchen säubern, innen und außen mit Butter bestreichen, pfeffern und salzen. Das Hähnchen in eine gefettete Auflaufform setzen und 30 min bei 180-200° gut anbraten. Die Champignons mit den Zwiebeln, und wenn man möchte mit anderem Gemüse (Zucchini, Blumenkohl, Möhren u.a.) reinigen und mundgerecht zuschneiden. Zum Hähnchen dazulegen. Das Tomatenmark und 1 Glas Champagner/Sekt hinzufügen und 10 min braten. Dann die Tasse Brühe über das Hähnchen gießen. Nach weiteren 10 min das 2.-3. Champagnerglas hinzugießen. Das Hähnchen zwischendurch wenden und ca. 30 min mit dem Gemüse, also insgesamt 60 min im Backofen braten. Mit der Gabel reinstechen, wenn es sich butterweich anfühlt, ist das Fleisch gar. Herausnehmen und mit der Beilage servieren.

Zum Nachtisch gibt’s geviertelte Orangen mit Zimt gepudert. Wer´s richtig krachen lassen möchte, nimmt noch VanilleeisUnd den Champagnerrest nicht vergessen.

Das Ganze läßt sich auch ohne Hähnchen kochen und dann ist´s vegan, oder? Hmmm, wünscht euch Berlin-Woman!

2 Gedanken zu „Ich sehe Sterne! Berlin-Woman kocht Hähnchen in Champagnersauce (vegan, das Ganze dann fleischlos!)

  1. Helen, womöglich hast du das Rezept nicht komplett gelesen. Man kann das Ganze auch ohne Hähnchen machen. Das schmeckt ebenfalls super. Sekt und Chamapagner sind ja vegan, Gemüse und Gemüsebrühe ebenfalls. Guten Appetit!

  2. und was nimmst du statt des hähnchens wenn du es vegetarisch vegan machst?
    btw. hähnchen kochen und vegan fleischlos in den titel zu schreiben, verstimmt veganer

    frohe weihnachten liebe carola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.