WE mit Berlin-Woman: Odysseus, das trojanische Pferd oder der Spezial-Verhörer aus der Antike, Teil 2

die blaue Stunde

Bild: www.fantasy-und-rollenspiel.de
Bild: www.fantasy-und-rollenspiel.de

Berlin-Woman hat von ihrer Reise ein Büchlein mit dem vielsagenden Titel „die spannende griechische Mythologie“ mitgebracht. In seiner einzigartigen Übersetzung läßt es keinen Zweifel  über unsere Herkunft, unsere Zivilsation, unsere Kultur und uns selbst. Endlich wissen wir, wie wir es zu machen haben! Hört heute von Odysseus, dem trojanischen Pferd und was die 2 angerichtet haben. Die Geschichte ist Sinnbild für unsere eigenen Irrungen und Wirrungen. Viel Spaß mit dem Verhörer aus der Antike „das trojanische Pferd“.

Athena riet Odysseus mit der Herstellung eines riesigen, hölzernen Pferds, des trojanischen Pferds weiterzuführen, damit die Achäer in Troia kommen könnten. Also begann die Anwendung des listigen Plans. Die tapferen Achäer mit Odysseus als der Führer gingen in dem Pferd von den heimischen Öffnungen an den Seiten. Der Plan war gefährlich, denn wenn einer sie entdeckte gab es keine Rettung. Die anderen Achäer brannten das Lager, stiegen den Schiffen ein und führten sie in einem Golf, der von Troia unsichtbar war. Nur Sinonas blieb hinten damit er die Troer betrügen konnte. Am nächsten Tag bleiben die Troer erstaunt von dem leeren Lager. Langsam begannen sie aus die Mauer zu kommen. Schnell nehmen sie Sinon Gefangen, der erklärt warum die Griechen weggegangen waren. Sie waren von den Zorn von Athena erschrocken denn sie ihre Palladion mit schmutzigen Händen, von den Mord der Wächter, getastet hatten. Sie herstellten das trojanische Pferd damit sie die Göttin besänftigen könnten. Die Troer versuchten das Pferd in der Stadt zu übertragen damit sie die Gunst der Göttin hatten. Vergeblich versuchte Kassandra ihnen über die Gefahr zu warnen. Sie hörten nichts und stellten dem trojanischen Pferd auf ihre Hochburg. Bevor hatten sie ein Teil der Mauer hinabstürzen damit das Pferd hineinpasste und jetzt beginnen sie mit dem Gesang für das Ende des Kriegs. Die Nacht als sie ermüdet nach ihren Häusern gehen. Schickte Sinon, der beobachtete und sah, dass der Plan gut ging, eine Nachricht mit einer erzürnten Fackel damit die anderen Archäer zurückkamen.

Was bisher geschah

Fortsetzung folgt.

Zit aus: Die spannende griechische Mythologie, Orama Verlag, Rafina, S. 79/80.

2 Gedanken zu „WE mit Berlin-Woman: Odysseus, das trojanische Pferd oder der Spezial-Verhörer aus der Antike, Teil 2

  1. Hi there to all, the contents present at this site are in fact awesome for
    people experience, well, keep up the nice work fellows.

  2. Your style is so unique compared to other folks I’ve read stuff from.

    Thanks for posting when you have the opportunity, Guess I will just
    bookmark this web site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.