Berlin-Women – Hellas-Women: Athena

Berlin-Women – Hellas-Women

©Berlin-Woman
©Berlin-Woman

Aus gegebenem Anlass richten wir heute unser Augenmerk auf eine der größten Frauen der Welt: Athena (auch Athene) die griechische Göttin der Weisheit, der Strategie und des Kampfes. Sie ist Schirmherrin der Künste und der Wissenschaften. Und Schutzpatronin der Stadt Athen, der Spinner, der Weber und anderer Handwerker.

Ihr römisches Adäquat ist die Göttin Minerva. Athena kämpfte im trojanischen Krieg, begleitete Odysseus, leitete Perseus bei der Enthauptung der Medusa und gewann den Wettstreit um die Stadt Athen mit einem Olivenbaum als Gabe. Dem Mythos nach wurde die Tochter von Zeus und Metis aus dem Kopf des Vaters geboren, als Verkörperung von Geist, Wissen und Weisheit. Ihr Ziehvater war der Meeresgott Triton, ihre Schwester Pallas, die Athena versehentlich tötete. Athena war schnell beleidigt und ging deshalb nie eine Liebesbeziehung ein. Auf der Akropolis wurde ihr Standbild in voller Rüstung: gen. der Parthenon verehrt. Athena galt als eulenäugig, sie konnte in der Dunkelheit sehen, bzw. bediente das Schönheitsideal der großen, hellen Augen. Die Eule ist ihr Symboltier, von dem auch die Redensart Eulen nach Athen tragen herrührt. Die Statue der Athena schmückt manche Orte außerhalb Griechenlands, so den Ehrenhof der Karlsruher Universität, das Lapidarium in Berlin und das österreichische Parlamentsgebäude in Wien. Berlin-Woman hat heute das Glück, Athena persönlich aufsuchen zu dürfen. Das Bild stammt von einem bezaubernden Wienbesuch im Jahr 2012. 

Athena auf Berlin-Woman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.