Berlin-Women: Rosa von der Schulenburg

Berlin-Women

Foto: Urszula Usakwoska
Foto: Urszula Usakwoska

Rosa von der Schulenburg (*1958 in Augsburg) ist promovierte Kunstwissenschaftlerin, Privatdozentin, Kuratorin und wissenschaftliche Autorin. Sie leitet die Kunstsammlung der Akademie der Künste Berlin. Nach einer Ausbildung zur Restauratorin für Gemälde und Skulpturen studierte sie Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik. Ihre Diss verfasste sie über George Grosz und die juristische Verfolgung seiner satirischen Kunst in der Weimarer Republik. Danach arbeitete sie an diversen Ausstellungsprojekten mit (u.a. Bibliotheca Palatina, Matthaeus Merian d.Ä., Pazifismus zwischen den Weltkriegen, Blau – Farbe der Ferne) und war mehrere Jahre in einem Auktionshaus, im Antiquariats- und Verlagswesen und in einem Museum für Angewandte Kunst tätig. 1993-2000 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Buchwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Uni Mainz. 2001 schrieb sie ihre Habilitation im Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Uni Frankfurt M. und war 2001-2003 Visiting Professor an der Concordia University und an der McGill University in Montréal. 2004/05 wirkte sie als Beraterin für das Ausstellungsprojekt Die Zeit im Blick. Felix Nussbaum und die Moderne im Auftrag des Felix-Nussbaum-Hauses, Osnabrück mit und war Herausgeberin des gleichnamigen Katalogs. Seit 2005 ist sie Leiterin der Kunstsammlung der Akademie der Künste, Berlin, seit 2008 zudem Privatdozentin für Kunstgeschichte an der HU Berlin. Rosa von der Schulenburg forscht, schreibt und publiziert vor allem zur Kunst der Moderne und der Gegenwart (teils unter dem Autorennamen: Rosamunde Neugebauer). Ihre jüngsten Ausstellungen sind: Otto Nagel (1894 – 1967). Orte – Menschen, Dans op de Vulkaan, kunst en leven in de Republiek van Weimar (Tanz auf dem Vulkan. Kunst und Leben in der Weimarer Republik) und ARTE POSTALE. Bilderbriefe, Künstlerpostkarten, Mail Art. Die Wissenschaftlerin und erfahrene Salonière gab Dr. Carola Muysers bei der Gründung des Neuen Berliner Salons im Jahr 2008 maßgebliche Schützenhilfe. Thank you, dear Rosa von der Schulenburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.