WE mit Berlin-Woman: Eisgekühlte Limonade!

die blaue Stunde

Bild: www.jugend.celtics-dc.de
Bild: www.jugend.celtics-dc.de

Die Limonade ist ein alkoholfreies und mit Kohlensäure durchsetztes Erfrischungsgetränk aus Kräutern bzw. Obst auf Wasserbasis. Der Begriff „limonata“ kommt aus dem Italienischen und heisst Zitronenwasser. Die Sprachwurzeln finden sich im Persischen: laimun=Zitrone. So bestand das Ursprungsgetränk aus verdünntem Zitronensaft. Doch bereits in der Antike trank man Posca, ein mit einem Schluck Essig versetztes Erfrischungsgetränk.

Die Limonade, wie wir sie heute kennen, geht auf das 16./17. Jahrhundert zurück. Der Sächsische Hof, der als Trendsetter galt, bot Limonaden aus Zitrone, Rosen, Himbeeren, Zimt, Erdbeeren, Quitten, Hippokras und Orsade an. Ende des 19. Jahrhunderts brachten dann die Briten das künstlich erzeugte Lemon Squash aus Wasser, Zucker und Zitronensaft auf den Markt. Der erhöhte Zuckergehalt und die künstlichen Aromastoffe der heutigen Industrielimonaden sind eine Gefahr für die Zähne, die Organe, den Kreislauf und das Körpergewicht. Wer das vermeiden möchte, sich aber die teuren Biolimonaden nicht leisten kann, fährt bestens mit selbst gemachter Limonade. Und so geht’s:

  • Frisch geschälten Ingwer, Lavendelblüten, Minze, Rosenblätter, Limonen bzw. Orangen mit 75 gr Zucker oder Honig, Zitronensaft und 1 l kochendem Wasser übergießen. Gut durchrühren und 2 Stunden ziehen lassen. Kühl stellen und mit Eiswürfeln servieren.

Have a cool Saturday!

Ein Gedanke zu „WE mit Berlin-Woman: Eisgekühlte Limonade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.