World-Women: Jane Austen

World-Women

Jane Austen auf Berlin-WomanJane Austen (16.12.1775-18.07.1817) ist eine der größten englischsprachigen Autorinnen. Mit „Stolz und Vorurteil“, „Verstand und Gefühl“ und „Emma“ verfasste sie Klassiker der britischen Literatur. Als 7. Kind einer Pfarrersfamilie erhielt sie eine sehr gute Ausbildung und schrieb bereits mit 12 Jahren. Es entstanden Romane, Kurzgedichte, Theaterstücke, Satiren und Persiflagen.

1801-1806 lebte die Schriftstellerin in Bath, 1805-1809 in Southampton und ab dann bis zu ihrem Tod in einem kleinen Landhaus in Chawton, das heute als Jane Austen Museum geführt wird. Dort entstand der Großteil ihres literarischen Oeuvres. Im Mittelpunkt der unter dem Pseudonym by a Lady  veröffentlichten Sittenromane wie Sense and Sensibility, Pride and Prejudice und Emma, stehen junge ledige Frauen aus dem englischen Bürgertum. Nach einigen Schwierigkeiten und Lernprozessen heiraten sie den Mann, den sie lieben und gelangen zu einer respektablen gesellschaftlichen Position. Mit ihrer sprachlichen Virtuosität, ihrem feinsinnigen Humor und ihrer scharfen Beobachtungsgabe schuf Jane Austen literarische Meisterwerke. Maßgeblich entwickelte sie die freie indirekte Rede weiter, die Ende des 18. Jahrhunderts Eingang in die englischsprachige Literatur gefunden hat. Anlässlich der Veröffentlichung von Emma verfasste Walter Scott ein umfangreiches Essay in einer Literaturzeitschrift, eine herausragende Anerkennung für eine schreibende Frau der Zeit. Auch andere Zeitgenossen lobten Austens Werk, und es gab deutsche und französische Übersetzungen. In der Viktorianischen Zeit geriet die zeitlebens unverheiratete Jane Austen in Vergessenheit, mit Virginia Woolf kam es zu ihrer Wiederentdeckung. Seit den 1990er Jahren wurden Austens Romane erfolgreich verfilmt bzw. inspirierten zu mehr oder weniger sehenswerten Adaptionen. Soeben wurde der Entwurf ihres Portraits für die 10 Pfund-Note der Bank of England vorgestellt, die 2017 in Umlauf gebracht wird. Die Entscheidung für Austen ist Ergebnis einer Petition. Well done!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.