World-Women: Fußballpionierin Lotte Specht

World-Women

Lotte Specht auf Berlin-WomanWieder ist Frauenfußball EM. Ein Anlass für uns, an eine der Pionierinnen zu erinnern: Charlotte, „Lotte“ Specht (15.11.1911-10.02.2002) die Gründerin des deutschen Frauenfußballs. Die Sportlerin stammt aus einer Metzgersfamilie, wuchs im Frankfurter Arbeiterviertel „Gallus“ auf und war Anhängerin des FSV Frankfurt. Ursprünglich wollte sie Lehrerin werden, lernte aber dann auf einer Handelsschule und einer Schauspielschule. Sie spezialisierte sich auf das Kabarettfach und spielte in Breslau, Dresden, Berlin u.a. deutschen Städten.

Nach 1945 eröffnete sie das Kabarett „Die Unmöglichen“ und 1955 die Frankfurter Mundartbühne. Ihr großes Interesse galt dem Frauenfußball. Ihre Pionierleistung bestand in der Gründung des 1 deutschen Frauenfußballvereins im Jahr 1930, was nicht nur sportlich begründet war. Die Frauenrechtlerin Lotte Specht trug sich mit der felsenfesten Überzeugung, dass Frauen zu denselben Leistungen wie Männer fähig wären. Damit stand sie nicht allein. Auf ihren Aufruf in den Frankfurter Nachrichten hin meldeten sich 40 Interessentinnen, mit denen sie am 29.01.1930 und unter großem Aufsehen den 1. Deutschen Damen Fußballclub ins Leben rief. Die Frauen trainierten in Frankfurt-Sachsenhausen, dort wo auch die männlichen Fußballvereine beheimatet waren. Das ungewöhnliche Bild der Fußballerinnen rief Irritationen hervor, die Sportlerinnen wurden als Mannweiber und Suffragetten beschimpft. Herbst 1931 löste sich der 1. DDFC wieder auf, u.a. auch deshalb, weil die Eltern der jungen Sportlerinnen die öffentliche Kritik nicht aushielten und diesen das Fußballspielen untersagten. 1936 bekräftigte der DFB, dass der Fußball nicht mit der Würde und dem Wesen der Frau vereinbar wäre. Erst 1950 kam es zum Revival des Frauenfußballs, der dann am 31.10.1970 vom DFB offiziell erkannt wurde. Lotte Specht starb hochbetagt. Zeit ihres Lebens war sie aleinstehend und „überzeugte Junggesellin“.

Frauenfußball auf Berlin-Woman

Ein Gedanke zu „World-Women: Fußballpionierin Lotte Specht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.