Ankündigung auf Berlin-Woman: OST-WEST-NORD-SÜD. Koreanische und deutsche Künstlerinnen im Dialog, Vernissage: 19.07.2013

Berlin-Mitte

Kim Myung Jin, Wind Bell, Foto: KMJ
Kim Myung Jin, Wind Bell, Foto: KMJ

Als „Verband der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.“ ist die GEDOK die größte und einzige interdisziplinäre Künstlerinnen-organisation in Deutschland. Seit über 80 Jahren setzt sie sich für die Gleichstellung der Künstlerinnen im Kunstbetrieb ein. Die GEDOK Berlin ist eine der größten Regionalgruppen. Am Freitag, den 19.07.2013 eröffnet sie den 2. Teil der Ausstellung „Ost-West-Nord-Süd. Koreanische und deutsche Künstlerinnen im Dialog“. Ihr seid herzlich eingeladen und könnt euch hier schon einmal die Bildstrecke zur Ausstellung ansehen.

In einem international angelegten Austauschprojekt befassen sich 11 koreanische und deutsche Künstlerinnen mit dem Werk der koreanischen Malerin und Dichterin Nan-Seol-Heon Heo (1563-1589).  In ihren individuellen künstlerischen Positionen treten sie miteinander in Dialog. Ost-West-Nord-Süd steht für die unterschiedlichen biografischen und kulturellen Hintergründe, wobei auch die geschichtlich-geografische Teilung der Länder eine Rolle spielt. Eine 1. gemeinsame Ausstellung fand 2011 in Korea statt. In diesem Jahr wird das Projekt in 2 Teilen präsentiert, der 1. Teil wurde im Februar in der GEDOK Galerie in Berlin-Schöneberg gezeigt. Nun wird der 2. Teil am 19.07.2013 im Koreanischen Kulturzentrum der Botschaft der Republik Korea eröffnet und ist bis zum 19.08.2013 zu sehen. Gezeigt werden: Malerei, Kalligrafie, Installation, Objektkunst und konzetuelle Kunst von Christine Sophie Bloess, Gabriele Fecher, Jung-won Huh Debora Kim, Myung-Jin Kim, Eva Moeller, Gae-Suk Park, Nham-hee Völkel-Song, Soon-young Yang Suknam Yun, Young-Ja Zimmermann.

  • Vernissage von OST-WEST-NORD-SÜD Koreanische und deutsche Künstlerinnen im Dialog: Freitag, den 09.07.2013, 18.00 Uhr

OST-WEST-NORD-SÜD. Koreanische und deutsche Künstlerinnen im Dialog, Koreanisches Kulturzentrum Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea, Leipziger Platz 3, 10117 Berlin Tel. 030. 269 52-0 , in Kooperation mit der GEDOK Berlin Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e. V., Mo-Fr 12:30-19:00 Uhr, Sa 10:00-15:00 Uhr, 20.07.-19.08.2013

MP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.