Die braune Emanzipation – Frauen in der Neonazi-Szene: Zahlen, Fakten und keine „mildernden Umstände“

Berlin-Woman_keine nazis nirgendwo
Collage © gabi helmchen

Heute, den 03.06.2013 wird der Prozess gegen Beate Zschäpe fortgesetzt. Die Angeklagte ist Nazi. Nazi-Braut, -Unterstützerin, -Anhängsel, -Mitläuferin? Vor allen Dingen ist sie Täterin. Nach den Selbstmorden ihrer beiden Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt vom NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) stellte sich Zschäpe der Polizei mit den Worten, sie wolle reden. Seitdem schweigt sie. Was wollte sie aussagen? Und warum stellte sie sich? Ob es Antworten auf diese und andere Fragen im laufenden „NSU-Prozess“ geben wird, bleibt abzuwarten. Eine Frage hat Beate Zschäpe durch ihr souveränes Auftreten selbst beantwortet: Sie ist kein Opfer! Gabi Helmchen vom Berlin-Woman-Team informiert über „die modernen Rechtsextremistinnen“:

Der moderne Rechtsextremismus ist ohne Frauen nicht denkbar. 1/3 der NPD-Mitglieder ist weiblich. Mindestens 10 % der rechtsextremistischen Gewalttaten werden von Frauen verübt. Die „Kameradschaften“ bestehen zu 10-33 % aus Frauen. Sie sind militant-autonome Nationalistinnen, völkische Mütter, Skingirls und „bürgerliche“ NPD-Politikerinnen. Sie gründen Krabbelgruppen, unterwandern Kirchenkreise, melden Demonstrationen an, mieten Räume für Konzerte oder betreiben rechtsextreme Internetforen und Websites. Die Nazi-Frauen haben sich emanzipiert. Nazi-Mädchen werden nicht von ihren Nazi-Freunden manipuliert und laufen dann als Anhang bei Demonstrationen mit. Bewusst entscheiden sie sich für das an der Menschheit verbrecherische Gedankengut, vertreten und verbreiten es. Ob Beate Zschäpe einen der 10 Morde selbst begangen hat, sollte sich im laufenden Straf-Verfahren klären und auf das Strafmaß auswirken. Aber: Zschäpe ist nicht „in etwas hineingeschlittert“, sie hat die Morde nicht nur „billigend in Kauf genommen“ (was schlimm genug wäre!). Sie hat Jahre lang im Untergrund gelebt und die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass 10 Unschuldige ermordet wurden. Berlin-Woman sagt: Keine mildernden Umstände! Nicht wegen Verführung, nicht wegen Unwissenheit und erst recht nicht, weil Beate Zschäpe und ihre Nazi-Kolleginnen weiblich sind!

Beate Zschäpe auf Berlin Woman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.