Berlin-Women: Maria Lassnig

Berlin-Women: Der goldene Löwe für Maria Lassnig!

Bild: www.kurienwissenschaftundkunst.at
Bild: www.kurienwissenschaftundkunst.at

Maria Lassnig (* 1919) ist eine österreichische Malerin und Medienkünstlerin. Sie ist die Hauptvertreterin des Informel in Österreich. Nach einer Ausbildung zur Volksschullehrerin studierte sie 1941 am der Wiener Akademie der bildenden Künste bei Wilhelm Dachauer. 1943 als „entartet“ entlassen, setzte sie ihr Studium bei Ferdinand Andri und Herbert Boeckl bis 1945 fort,

1954 machte sie ihr Diplom bei Albert P. Gütersloh. 1968 studierte sie Trickfilm an der School of Visual Arts in New York. Schon auf der ersten Einzelausstellung 1948 zeigte sie Körperbewusstseinszeichnungen und surreale Figurenkompositionen, die sich neben eigenen Filmen als „Female Body-Awareness“ durch ihr Werk ziehen. Damit zählt sie zu den ersten Künstler/innen, die das Thema Körper/Körperbilder in die zeitgenössische Kunst eingebracht haben. 1951 zog sie nach Wien und ging nach Paris, wo sie Kontakt zu André Breton, Benjamin Péret und Paul Celan aufnahm. In Wien schloss sie sich dem Kreis um Otto Mauer der „Galerie nächst St. Stephan“ und der „Wiener Gruppe“ an. Es folgten Aufenthalte in Paris 1961-68, New York 1968 und 1970 sowie Berlin 1978. 1980 nahm sie den Ruf an die Hochschule für Angewandte Kunst in Wien an und gründete 1982 eine Meisterklasse mit einem Lehrstudio für Trickfilm. Die Künstlerin ist mit zahlreichen Preisen prämiert, zuletzt mit dem Max Beckmann-Preis 2004, dem Österreichischen Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst und brandaktuell mit dem goldenden Löwen der Biennale Venedig. Lassnig wird weltweit auf großen Ausstellungen und in zentralen Kunstinstitutionen präsentiert, so auf der documenta in Kassel, im Museum des 20. Jahrhunderts in Wien, im Kunstmuseum Düsseldorf, in der Kunsthalle Nürnberg, der Kärntner Landesgalerie, der Galerie Hundertmark in Köln, im Museum Ludwig in Köln, der Galerie Onnasch in Berlin, im Kunstmuseum Luzern, im Lenbachhaus, der Neuen Galerie Graz u.a. Aktuell zeigt die Berliner Galerie Capitain Petzel eine Werkauswahl:

Maria Lassnig, Galerie Capitain Petzel, Karl-Marx-Allee 45, 10178 Berlin, Di-Sa 11:00-18:00 Uhr, bis 18.06.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.