Berlin-Women zum Vatertag: EVA & ADELE

Berlin-Women

Bild: www.catonbed.de
Bild: www.catonbed.de

Während andere heute, am Vatertag ihr Rollenklischee feiern, feiern wir: EVA & ADELE. EVA & ADELE sind ein deutsches, in Berlin ansässiges Künstlerpaar mit dem Arbeitsschwerpunkt Performance, Video, Foto und Malerei. Seit dem 11.04.1989 treten EVA & ADELE vor allem auf Vernissagen, großen Kunstausstellungen und Events im öffentlichen Raum auf. Sie verstehen sich als lebendes Kunstwerk. Dazu gehört nicht nur ihr selbstentworfenes Paradiesvogel-Outfit mit exzentrischen Damenkostümen, Stöckelschuhen, Glatze und Bühnen-Makeup.

Ihr gesamtes Leben geht über die Geschlechtergrenzen hinaus. Zwar ist ihr Kleidungsstil weiblich konnotiert, er spielt aber bewusst mit Transgender-Elementen. EVA & ADELE verweigern das klassische Rollenklischee und erzeugen Irritation und Verwirrung. Damit lassen sie die Betrachter/innen nicht allein, sondern beziehen sie in einen interaktiven Prozess mit ein. Für ihren Werkkomplex „Cum“ lassen sie sich von den Menschen, denen sie begegnen, fotografieren. Diese Fotos setzen sie in Gemälde um. Für den Werkkomplex „Mediaplastic“ bearbeiten sie ihre Fotos aus den Medien. Das Künstlerpaar vertritt die These „Whereever we are is Museum“. Seit 1991 setzen sie bei allen Kunstaktionen die Worterfindung „Futuring“ ein, die die Funktion eines Labels hat. 2012 hat das Paar offiziell geheiratet und ihre Auftaktperformance 1991, bei der sie eine symbolische Hochzeit vollzogen hatten, „wahr gemacht“. EVA & ADELE sind auf internationalen Ausstellungen vertreten, ihre Arbeiten befinden sich in 22 öffentlichen Kunstsammlungen. Aktuell zeigen sie Arbeiten im Atelierhaus auf Bötzow in Berlin-Prenzlauer Berg und haben die große Einzelausstellung OBSIDIAN,die bis zum 26.05.13 im MARTa Museum herford zu sehen ist.

Futuring, EVA & ADELE, Atelierhaus auf Bötzow, Prenzlauer Allee 242, 10405 Berlin, 030 50360340, Do – So 12:00- 18:00 Uhr, Eintritt frei, mit Katalog, 26.04– 23.06.2013

2 Gedanken zu „Berlin-Women zum Vatertag: EVA & ADELE

  1. ps. Vater bin ich auch und früher wurde ich manchmal gefragt:
    wie geht das denn ???

  2. Hallo ihr beiden,
    bin ganz zufällig auf eure Seite gestoßen
    großartig wie ihr euch in der Öffentlichkeit präsentiert.

    Bin der Michael aus Castrop-Rauxel …
    Mein Highlight war einen Gastausstellung
    im deutschen Museum München 1996
    durch Beziehungen wie das so ist …

    dann bin ich an HIV erkrankt
    mein Lebenspartner und auch einige Freunde
    sind daran gestorben …
    ihr kennt das ja sicher alles auch
    so habe ich auch alle künstlerichen Kontakte abgebrochen …
    davor war ich immer sehr aktiv

    habe mich einige Jahre vorm Rechner verschanzt
    um Creativ zu sein …

    gern würde ich riesige bilder produzieren
    und das am liebsten in Berlin ……….

    Ob wir uns jemals sehen werden,
    weiß ich noch nicht,
    denn ich suche das gehobene Niveau
    für meine Kunst und ob ich das noch schaffe
    in diesem Leben weiß ich auch nicht …

    bis dahin in Liebe Michael

    ps. Vater bin ich auch und früher wurde ich manchmal gefragt:
    wie geht das denn ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.