Berlin-Woman entdeckt: Keep Shelly in Athens (KsiA)

die gelbschimmernde, blaue Stunde

©Michail Kioupliotis
©Michail Kioupliotis

Berlin-Woman begrüßt ihren 1. männlichen Mitblogger! Von nun an wird Michail Kioupliotis sonntags die blaue Stunde von Berlin-Woman mit exklusiven Musiktipps einfärben und immer wieder für andere Farben sorgen. Michail hat deutsch-griechische Wurzeln. Der studierte Germanist lebt und arbeitet im schönen Berlin. Seine Spezialgebiete sind die elektronische Musik und die Fotografie. Passend zu seiner Songauswahl wird er jeweils ein eigenes Fotomotiv beisteuern. Freut euch auf die kleinen sonntäglichen Gesamtkunstwerke von Michail Kioupliotis. Heute: Keep Shelly in Athens:

Keep Shelly ist ein Stadtteil im Herzen von Athen. Oder nicht? In Google Maps ist der Ort nicht zu finden. Die Namensgebung stammt von dem enigmatischen Duo Sarah P und RPR. Zusammen sind sie die Chillwave Band Keep Shelly in Athens (KsiA), die sich nach dem Athener Stadtteil Kypseli benannt hat. Nicht nur die Athener erfreuen sich an den Klängen von KsiA. KsiA lädt alle zu einer Reise in das Land der lächelnden Melancholie ein – irgendwo oben über den Wolken. Ich habe für euch den Song Hauntin‘ Me ausgesucht: Die zauberhafte Stimme von Sarah P beschreibt den schwierigen und oft traurigen Weg der Liebe. Sarah singt über Romeo und Juliet aus der berühmten Tragödie von W. Shakespeare. Trotz aller Melancholie, der Song erfüllt uns mit einem unerklärten Gefühl der Freude und Erleichterung. Keep Shelly in Athens wird kommenden Herbst ihr erstes Album veröffentlichen. Bis dahin könnt ihr die Songs in der Soundcloud genießen, und die Lyrics auf ihrer Website nachlesen. Dort findet ihr auch weitere Infos. Viel Vergnügen und Entspannung wünscht euch

Michail

Hauntin´Me auf youtube

Mein Foto: Wir sehen das Schöne, aber der Zaun steht zwischen der Freude, der Liebe und dem Glück.

Ein Gedanke zu „Berlin-Woman entdeckt: Keep Shelly in Athens (KsiA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.