Berlin-Woman entdeckt: Rosarot von Fayzen

die rosarote, blaue Stunde

„Fayzen“ alias Farzad Zoroofchi ist ein Singer/Songwriter aus Hamburg. Als Sohn persischer Einwanderer wurde er am 14.02.1983 in Hamburg geboren. Gestern hörte Berlin-Woman die aktuelle Single „Rosarot“ im Radio. Ein wunderschöner, poetischer Song, in dem Traurigkeit und Hoffnung eins werden! Sofort haben wir uns um die Lyrics bemüht, die wir hier nun mit der freundlichen Genehmigung von „Fayzen“ posten können. Schaut/hört euch dazu das Video auf Youtube an. Enjoy it! Und ein herzliches Dankeschön an Farzad:

Halt mich fest, als wenn hier irgend was zu halten wär.

Sieh mich an, als wär ich wirklich real.

Feier mich, als wenn ich allein mit schönen Augen wär.

Mach all die schönen Lügen wahr.

Frag mich was, als wenn ich irgend etwas wissen würde.

Heb mich hoch, als wenn wir unendlich stark.

Lass dich fallen, als wenn wir nicht voll Zweifel wären.

Mach all die schönen Lügen wahr.

Rfr.: Rosarot, rosarot, verbieg meinen Raum, verbieg meinen Raum.

Weit weg ist nah. Hab den Mond gefragt, er hat gesagt: Alles ist erlaubt.

Du bist mein Astronaut, du bist mein Astronaut.

Nimm mich mit, als wenn du wissen würdest, wohin es geht.

Schenk mir Mut, als gebe es hier keine Gefahr.

Volle Kraft voraus, als würden wir uns nicht im Kreise drehen.

Mach all die schönen Lügen wahr.

Rfr.: Rosarot…

Rosarot…

©Fayzen

Rosarot auf Youtube

Fayzen (mit MP3 und iTunes Download)

Das Album „Meer“ erscheint am 31.05.2013.  Vorbestellungen hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.