Beatrice Möller. ALLES WAS WIR WOLLEN kommt in die Kinos (mit kreativem Gewinnspiel)

ALLES WAS WIR WOLLEN

Beatrice Möller auf Berlin-WomanDie Regisseurin Beatrice Möller (*1979) in Düsseldorf geboren, wuchs in Pretoria (Südafrika) auf. Ihr Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus Universität in Weimar öffnete ihren Blick für das dokumentarische Arbeiten. Beatrice Möller ist Berlinale Talent Campus-Teilnehmerin und DAAD-Stipendiatin. 2004 studierte sie an der National School of Design der Swinbourne University of Technology in Melbourne, Australien. 2003 hatte Beatrice Möller in Zusammenarbeit mit Nicola Hens und Susanne Radelhof, ihr Regiedebüt mit dem Dokumentarfilm OMULAULE HEIßT SCHWARZ.

Thema sind junge Namibier, die ihre Kindheit in der DDR verlebten. 2006 folgte ihr Abschlussfilm SHALOM SALAM an der Bauhaus-Universität über ein israelisch-palästinensisches Sommercamp. Der 1. Preis des BR Telepool Treatment Award ermöglichte Beatrice Möller ihren dritten Film SHOSHOLOZA EXPRESS. Eine Zugfahrt von Kapstadt nach Johannesburg spiegelt das heutige Südafrika in seiner widersprüchlichen Erneuerung. Der preisgekrönte Film – ausgezeichnet u.a. mit dem NRW-„Eine Welt Filmpreis“ und dem NEW BERLIN FILM AWARD – läuft seit 2010 auf Festivals weltweit. Für ihren neuen Film ALLES WAS WIR WOLLEN ist Beatrice in der Heimat geblieben und erkundete thematisch ihr eigenes Umfeld. Der Film ALLES WAS WIR WOLLEN zeigt die Lebensentwürfe von drei Frauen um die 30. 3 Jahre lang hat die Filmemacherin die jungen Protagonistinnen begleitet. Jobangebote überall in der Welt, freie Partnerschaften und Emanzipation aber auch Krankheit, Geldmangel und der unsichere globalisierte Arbeitsmarkt bestimmen ihren Weg. Im Dialog mit ihren Müttern zeichnen die jungen Frauen das vielschichtige Bild einer Frauengeneration, die so frei und unabhängig wie keine andere vor ihr war. ALLES WAS WIR WOLLEN ist für den achtung berlin. new berlin film award 2013 nominiert und kommt nun in die Kinos.

Kreatives Gewinnspiel: Ihr gewinnt 1 Kinokarte für die Vorführung am 21.04.2013. Sendet uns einen aussagekräftigen Satz über die Frauengeneration um die 30. Bitte nutzt das Kommentarfeld und vergeßt eure Kontaktdaten nicht. Die/der Gewinner/in erhält umgehend Nachricht.

PREMIERE im Rahmen von „achtung berlin. new berlin film award 2013“: Freitag, den 19.04.2013, 19:15, Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstraße 1-5, 10407 Berlin. Wiederholung, Sonntag, 21.04.2013, 19:45 Uhr, Babylon 2, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin

ALLES WAS WIR WOLLEN, Buch und Regie: Beatrice Möller, Produktion: ONEWORLDDOCUMAKERS – Beatrice Möller, Co-Produktion: time prints film & media,Michael Truckenbrodt, Kamera: Rasmus Sievers, Beatrice Möller, Martin Jabs, Schnitt: Robert Wellié, Andrea Schönherr, Musik: Eckart Gadow, Sounddesign: Helen Neikes

Beatrice Möller, Autorin und Regisseurin, info@beamoeller-film.com

Weitere Infos und Termine folgen

MP

Ein Gedanke zu „Beatrice Möller. ALLES WAS WIR WOLLEN kommt in die Kinos (mit kreativem Gewinnspiel)

  1. Hier mein Statement: „Der Gestaltungsspielraum von Frauen um 30 ist größer als früher; ihn zu nutzen erfordert eine hohe Eigenverantwortung bei weiterhin geringer gesellschaftlicher Unterstützung.“
    Ich beobachte gespannt die nächsten 30 Jahre.
    Grüße, Sabeene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.