Crowdfunding und -investing. Infoveranstaltung in der Crowdlounge heute, 14.03.2013

kreative Unternehmer/innen

Crowdfunding
Bild: nullsiebeneinseins.wordpress.com

Was tun, wenn wir für unser Unternehmen, unsere Projekte und unsere Produkte Geld benötigen? Die Klassiker: Kredit bzw. Darlehen, wollen wir nicht. Lieber setzen wir auf innovative Finanzierungsmodelle wie Crowdfunding oder Crowdinvesting.  Was das genau ist, mit welchen Summen wir rechnen können, und was wir für eine erfolgreiche Crowdfinanzierung tun müssen, darüber könnt ihr euch heute, Donnerstag den 14.03.2013 in der „Crowdlounge“ in Berlin-Mitte informieren. Gabi Helmchen vom Berlin-Woman-Team fasst zusammen:

In der Kultur- und Kreativwirtschaft hat sich das Crowdfunding fest etabliert: Musiker/innen, Künstler/innen, Filmemacher/innen stellen ein Projekt auf einer Crowdfunding Plattform ein und sammeln Geld für ihr Vorhaben. Je nach Höhe der Einzahlung erhalten die Geldgeber/innen Gegenleistungen. Auf Crowdinvesting Plattformen erwerben Privatpersonen Anteile an Startups und Unternehmen. Dadurch entsteht eine stille Teilhabe am Unternehmen. Die Crowdlounge,  die heute, den 14.30.2013  zur Info und Diskussion einlädt, ist eine Kooperation von timeline, WeTeK / ARTWert, ikosom und dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes.

Berlin-Woman wünscht euch einen ergiebigen Abend und viel Erfolg!

Crowdlounge, Haus Ungarn (ehemals .hbc), Karl-Liebknecht-Straße 9, 10178 Berlin, 14.03.2013, 18:30-20:00 Uhr, Eintritt frei

mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.