Faire Chancen für Familienernährerinnen! ver.di lädt am 30.01.2013 zur Diskussion ein

kreative Unternehmerinnen

Familien können nicht länger auf das Einkommen von Frauen verzichten! Jede Frau kann heute plötzlich Familienernährerin werden – nach einer Scheidung, wenn der Partner seinen Job verliert oder Hausmann ist. Eine moderne Gleichstellungs-politik muss die Rahmenbedingungen schaffen, Gabi Helmchen vom Berlin-Woman-Team fasst zusammen.

Aktuell gewinnt das weibliche Einkommen immer mehr an Bedeutung. denn Frauen tragen einen weitaus größeren Anteil zum Familieneinkommen bei, als noch vor 15 Jahren. Das weibliche Einkommen ist in weiten Teilen der Gesellschaft mehr als ein Zuverdienst. Doch Frauen ernähren unter anderen Arbeits- und Lebensbedingungen ihre Familien als dies Männer tun (können). Sie haben andere Jobs, werden anders bezahlt und kämpfen im Alltag mit anderen Problemen. Welche Probleme das sind, welche Lösungen gefunden und welche Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen – darüber wird am 30.01.2013 bei ver.di diskutiert. Vertreterinnen aus Politik, Verwaltung, Betrieben und Verbänden referieren auf der Veranstaltung „Faire Chancen für Familienernährerinnen„. Zur Diskussion stellen sich u.a. Bundesministerin Kristina Schröder, die Stellvertretende DGB-Vorsitzende Ingrid Sehrbrock und Prof. Dr. Ute Klammer (Universität Duisburg-Essen).

Ihr seid herzlich eingeladen!

Anmeldung

Faire Chancen für Familienernährerinnen

Ein Gedanke zu „Faire Chancen für Familienernährerinnen! ver.di lädt am 30.01.2013 zur Diskussion ein

  1. It’s remarkable to pay a visit this web page and reading the views of all friends about this piece of writing, while I am also keen of getting knowledge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.