WE mit Berlin-Woman: koreanisches Reisetagebuch, Teil 6

die blaue Stunde

Sunny Kim und Nataly Jung Hwa Han in der Kunsthalle „Platoon“ in Seoul, 15.12.2012, © Berlin-Woman

Zur blauen Stunde bringen wir eine  Serie über die spannende Projektreise nach Korea zum Thema „Comfort-Women„, die Berlin-Woman 08.-17.12.2012 unternommen hat. Die dazugehörige Bildstrecke kommt in Kürze. Danke für euer Interesse und eure Anteilnahme!

Teil  6:  15.12.2012 Szenenwechsel. Zurück in Seoul erholen wir uns von der anstrengenden Woche: ausschlafen, lesen und Mails beantworten. Abends geht es zur „Kunsthalle“ der Gruppe „Platoon“, die mit einer Containerarchitektur für Events in Berlin Furore gemacht haben. Ihre Dependance in Seoul wird von Tom Bueschemann gemanagt, vor dessem Engagement ich echt den Hut ziehe. Heute wird das avantgardistische, interdisziplinäre Stück „Diaspora“ aufgeführt. Es geht um koreanische Zwangsarbeiter, die die Japaner im 2. Weltkrieg verschleppten und die Jahrzehnte um ihre Rückkehr kämpften. Die expressive Thematik findet in Jazzmusik, modernem Tanz und Fotografie von Sunny Kim und Kim Sung Young ihre überzeugende Umsetzung. Nach der Aufführung lese ich an der Bar: Schnitzel und dtsch. Bier. Und obwohl das koreanische Reisbier und das Essen fantastisch schmecken, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich bekomme mein Bier und bin glücklich! „Platoon“ veranstaltet regelmäßige Events für die Öffentlichkeit und Labels. Die Pacht- und Veranstaltungspreise in Seoul sind galaktisch. Mit dem, was Tom monatlich aufbringen muss, kann man eine Berliner Location für 1/2 bzw. ganzes Jahr bespielen. Wir unterhalten uns mit den anwesenden Kreativen, die sehr engagiert sind. Viele haben Dozentenjobs oder sind ITler und machen nicht kommerzielle Kunst. Es gibt wenig Stipendien und kein Hartz 4. Wie gut es uns  im Westen geht, haben wir vergessen.

Fortsetzung folgt

koreanisches Reisetagebuch

2 Gedanken zu „WE mit Berlin-Woman: koreanisches Reisetagebuch, Teil 6

  1. Νiсе to find some dеcеnt content for onсe, I reaalу аm gеtting sick of the
    constant ԁrivel I finԁ lately, thаnks.

  2. Thе theme οf your blog is еxtremely fгesh, I’m positive that the people that come across your blogs will definitely benefit your content and pointers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.