Der Prinzessinnengarten bleibt! 30.000 Unterschriften führten zum Sieg!

Berlin-Kreuzberg

Bild: www.kiezpark.de

30.000 Unterschriften machten es möglich. Der Kampf um den Erhalt des Prinzessinnen-gartens am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg ist gewonnen. Mitte Dezember 2012 hat der Aufsichtsrat des Liegenschaftsfonds dem Rückholantrag des Bezirks stattgegeben. Das Grundstück wird nicht privatisiert, sondern bleibt der Öffentlichkeit erhalten. Gabi Helmchen vom Berlin-Woman-Team hat die Information für euch zusammengestellt:

Berlin war schon immer eine Stadt mit sehr viel Grün. Parks, Wälder, Kleingartenkolonien, Hausbegrünungen. Seit einigen Jahren gehört auch Urban Gardening (auch urbane Landwirtschaft genannt) dazu. Darunter versteht man die zielgerichtete Besetzung von städtischen Brachflächen, die nutzbar gemacht und der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Ein Paradebeispiel ist der Prinzessinnengarten am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg. Im Sommer 2009 wurden 6.000 ungenutzten qm vom Müll befreit und in einen lebendigen Nutzgarten verwandelt. Ob Kinder, Freiluftenthusiasten, Familien, Schulklassen oder Senior/innen, jeder in Berlin-Kreuzberg, das normalerweise wenig Grün und viele soziale Probleme hat, kann mitmachen. Von Gemüse in Bio-Qualität über Bienenvölker, Beetpatenschaften, der Gartenbibliohek, dem Kartoffelworkshop bis hin zum Gartencafé – die Möglichkeiten sich zu informieren und zu engagieren sind vielfältig und noch lange nicht ausgeschöpft  Wir sehen uns dort!

Gabi Helmchen wünscht weiterhin viel Erfolg!

Prinzessinnengarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.