WE mit Berlin-Woman: koreanisches Reisetagebuch, Teil 1

die blaue Stunde

Berlin-Woman mit Rev. Hu Hong-Chi am Flughafen in Taipé

Liebe Freund/innen, liebe Leser/innen, Weihnachten steht vor der Tür, und Berlin-Woman bietet wieder ihr bewährtes kreatives Preisrätsel. Schaut am 24.12.2012 vorbei und macht mit. Gewinnen könnt ihr eine exklusive Social Media-Beratung, entweder bei einem persönlichen oder einem Telefontermin.  Über die Feiertage bringen wir eine Serie über meine aufregende Reise nach Korea zum Thema „Comfort-Women„,  eine ausgesuchte Bildstrecke inklusive.  Habt eine gute Zeit!  

Teil 1: Meine Reise beginnt schon am 07.12.2012. Nachmittags, ich stecke mitten in den Vorbereitungen, piept mein Handy. Die Lufthansa hat meinen Flug wegen Schnee und Eis gecancelt. Ich versuche umzubuchen, alle Leitungen sind überlastet, schließlich klappt es doch. Und ich kann eine Stunde länger schlafen, d.h. um 5 statt um 4 Uhr morgens aufstehen. Abflug am Samstag, den 08.12.2012 nach Taipé mit Umsteigen in Frankfurt/M. Ich muss vom National ins International Terminal, was mich 1 ½ Stunden kostet: Laufbänder, Aufzug, treppauf, treppab und dann in eine Hochbahn, die wie eine SBahn funktioniert. Über dem Flughafen strahlt eine goldene Morgensonne am zartblauen Winterhimmel. Im Flugzeug sitze ich neben dem taiwanischen Reverend Hu Hong-Chi, der seit 2 Tagen unterwegs ist. Sein Flug in Zürich wurde gecancelt, er musste die Nacht am Flughafen verbringen und alles umbuchen. Das erzählt er mir lächelnd und ich schäme mich, weil ich schon wegen des bisschen Flughafengerennes herummeckre. „We have to learn to share“, sagt er. Wir fliegen durch die Nacht um die halbe Erdkugel. Am Himmel sind die Sterne ganz nah, ich sehe eine Sternschnuppe.

Fortsetzung folgt

die koreanische Reise

Ein Gedanke zu „WE mit Berlin-Woman: koreanisches Reisetagebuch, Teil 1

  1. I love your blog.. very nice colοrѕ & theme.
    Did you create this wеbsite yourself or did you hirе someone to do it for уou?
    Plz respond as I’m looking to create my own blog and would like to know where u got this from. cheers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.