Open Call for Artists: „glasklar milchig“, Ausschreibung der factorettes

kreative Unternehmerinnen

„Milch ist nicht gleich Milch“. Schon im 5. Durchlauf bildet das Berliner Forum Berufsbildung erfolgreich „Kunst- und Galerieassistent/innen“ aus. Mittlerweile hat sich die Ausstellung, die in diesem Rahmen vorbereitet und veranstaltet wird, einen Namen im Berliner Kunstbetrieb gemacht. Jetzt gibt es wieder den begehrten „Call for Artists“.

glasklar milchig“  lautet das aktuelle Thema des Ausstellungsprojektes der factorettes. Es geht um den diffusen Raum zwischen Oberfläche und Tiefe, der Auseinandersetzung mit antagonistischen Zuständen und Befindlichkeiten. Denn „Milch ist nicht gleich Milch“ und keinesfalls „glasklar„. Zur Bewerbung eingeladen sind Künstler/innen aller Sparten, die sich mit der suggestiven Kraft des Milchigen, Unklaren und Nebulösen auseinandersetzen. Die Gruppenausstellung wird während des Gallery Weekends 26.04.-04.05.2013 in der Forum Factory im Herzen des Berliner Galerienviertels gezeigt. Es stehen 300 qm mit hohen Decken und üppigem Tageslichteinfall zur Verfügung. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Bewerbungen mit Abbildungen, einem Kurzstatement und der CV bitte bis zum 20.01.2013  einreichen(max. 4 MB, Bilddateien in 300 dpi, analog max DinA 3 oder CD/DVD, keine Originale). Rücksendungen nur bei Beilage eines frankierten Umschlages. Die Jury tagt im Februar 2013.

glasklar milchig, Ausstellung im Forum Factory, 26.04.-04.05.2013, Bewerbung bis zum 20.01.2012 an  factorettes, c/o, Forum Berufsbildung, Charlottenstraße 2, 10969 Berlin, Kontakt: Sabine Sachau, Jeannine Vödisch, artists@glasklar-milchig.de

Ein Gedanke zu „Open Call for Artists: „glasklar milchig“, Ausschreibung der factorettes

  1. …glasklar, dass solch eine ausschreibung einen energieschub auslöst. für einen start in ein creatives 2013. noch ist die idee, das konzept milchig, leicht verschwommen vor dem geistigen auge. noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.